München/Oberbayern: „200 Jahre Biergarten“ auf einen Blick


Zahlreiche „echte“ Biergärten schließen sich den Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr 2012 an. Aber, was versteht man eigentlich unter einem „echten“ Biergarten? Wo finde ich diese und den Biergarten der Woche? Welche Veranstaltungen finden wann statt? Wie packe ich meinen Biergarten-Korb? Was besagt das Reinheitsgebot und wo kann ich an einer Brauerei-Führung teilnehmen?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen sind im Internet und in einem Faltplan zusammengefasst. Für alle Kulinariker stehen hier auch Schmankerltipps vom Steckerlfisch bis hin zum selbstgemachten Obatzda bereit.

Zudem decken beim großen Biergarten-Quiz 15 knifflige Fragen schonungslos auf, wer das Potential zum Biergarten-König hat und wer doch eher in die Kategorie „Saupreiß“ einzustufen ist. Dennoch, ob Profis oder Zua’groaste – alle Teilnehmer haben die Chance zu gewinnen. Verlost werden Biergartenpässe, die einen freien Eintritt ins Bier-und Oktoberfest Museum München beinhalten sowie Biergartenführer und Gutscheine – einlösbar in zahlreichen Biergärten in München und Umgebung.

Die Biergartenverordnung
Vor 200 Jahren, am 4. Januar 1812, erließ Bayerns König Max I. die Biergartenverordnung. Diese erlaubte den Brauereien erstmals, außerhalb der Wirtschaftsräumlichkeiten Bier auszuschenken. Auf diesem Erlass beruht zudem der Brauch, dass die Gäste ihre eigenen Speisen mitbringen und unentgeltlich verzehren dürfen.

2012 feiern die Brauereien und Biergärten in München und Oberbayern das Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen und Festivitäten. Der Faltplan liegt in Tourist-Informationen in München und Oberbayern aus.

Weitere Informationen:
www.200-jahre-biergarten.de

(Der Link wurde am 18.06.2012 getestet.)

Bildtext: Foto: Biergarten: Copyright: Tourismusamt München und Tourismusverband München-Oberbayern