Brändle: Lust auf Grillen


Der Klassiker ist natürlich die traditionelle Bratwurst. Beliebt sind auch Kalbsbratwürste, Nürnberger Rostbratwürstchen, Sächsische Roster und Thüringer Bratwürste. Wer es abwechslungsreicher liebt, versucht rohe Schweinsbratwürste und Bratwurstschnecken. Oder Sie kreieren kunterbunte Würstchenspieße! Dafür eignet sich alles, was Sie gerade im Hause haben: Paprika, Zucchini, Pilze, Gurken, Zwiebeln, Peperoni.

Anzeige

Wurst und Würstchen zum Grillen
(für 8-10 Personen)
Zutaten:4 Knacker, 4 Scheiben Bauchspeck, 1 Fleischwurst, 4 Kalbsbratwürste, 4 Bratwurstschnecken, 4 rohe Schweinsbratwürste à 50g, 10 Nürnberger Rostbratwürste, 8 dünne rohe Schweinsbratwürste, 1 rote Paprikaschote, 4 Stücke Schinken, 4 Champignons, 4 grüne Peperoni, 4 Schalotten, 2 Regensburger, 2 EL Rapsöl (z.B. von Brändle).

Zubereitung:
Wurst und Würstchen kalt abwaschen und gut abtrocknen. Die Knacker fest mit Bauchspeck umwickeln. Die Fleischwurst kreuzweise einritzen. Knacker, Fleischwurst sowie die Kalbsbratwürste, die Bratwurstschnecken, die rohen Schweinsbratwürste und die Nürnberger Rostbratwürste mit Rapsöl bestreichen. Die dünnen Schweinsbratwürste zu acht kleinen Schnecken drehen.

Die Paprika waschen, putzen und grob in acht Stücke schneiden. Jeweils eine Schnecke mit einem Holzspieß durchstechen, ein Stück Paprika, ein Stück Schinken sowie ein zweites Stück Paprika folgen lassen und eine zweite Schnecke nachschieben. Die Schneckenspieße gut mit Öl bepinseln.

Für die Würstchenspieße die Regensburger in große Stücke schneiden und zusammen mit den Champignons, den Peperoni und den Schalotten in bunter Reihenfolge auf vier Metallspieße stecken und mit Rapsöl bestreichen. Das gesamte Grillgut ca. 8 Minuten auf dem Rost grillen, dabei mehrmals wenden.
Rezept und Foto: Brändle/Wirths PR

Weitere Informationen:
www.braendle.de

(Der Link wurde am 23.07.2011 getestet.)