Butter-Karotten mit Zitronenreis und geröstetem Sesam


Der Trend, der das Genießen mit allen Sinnen wieder in den Vordergrund rückt, heißt Sensual Food. Neugierde, Ruhe und die Bereitschaft außergewöhnliche Erfahrungen zu sammeln,sind dabei wichtige Voraussetzungen.

Butter-Karotten mit Zitronenreis und geröstetem Sesam
Zutaten für 4 Personen:
Für die Butterkarotten: 500 g Möhren, 30 g Butter, 1 TL Zucker, 100 ml Wasser, Salz, Pfeffer, 75 g Sesamsamen
Für den Zitronenreis: 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Saft und Schale von einer Zitrone, 120 g Butter, 400 g Rundkornreis (Risottoreis), 150 ml trockener Weißwein, 750 ml heiße Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, etwas frischer Kerbel

Zubereitung:
Für die Butterkarotten die Möhren in 5 mm dicke schräge Scheiben schneiden oder hobeln. Butter erhitzen, Zucker einrühren und leicht karamellisieren lassen. Die Möhren zugeben und unter ständigem Rühren kurz dünsten. Wasser zugeben und 3-5 Minuten köcheln lassen, so dass die Möhren noch schön bissfest sind. Zuletzt salzen und pfeffern.

In einer Pfanne die Sesamsamen goldbraun rösten.

Für den Reis Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zitrone waschen und mit einem Zestenreiser die Schale abziehen. Dann die Zitrone auspressen. 40 g Butter in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Zwiebel zufügen und farblos anschwitzen. Reis dazugeben und glasig dünsten. Dabei ständig rühren, so dass der Reis nicht ansetzt. Mit Wein ablöschen und bei mittlerer Hitze weiterrühren, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Ca. 1/3 der Gemüsebrühe und den Zitronensaft zugeben und unter Rühren einkochen lassen. Nach und nach die restliche Brühe zugeben und den Reis bei schwacher Hitze ausquellen lassen. Zuletzt salzen und pfeffern.

Die restliche Butter dazugeben und die Hälfte der Zitronenzesten unterrühren. Nochmals abschmecken.
Den Reis mit den glasierten Möhren auf den Tellern anrichten, mit den gerösteten Sesamsamen, den restlichen Zitronenzesten und etwas frischem Kerbel garnieren.
Tipp: Passt ideal zu Geflügel oder gegrilltem Fisch.

Quelle: Rezept und Foto: CMA/Ketchum