Tag des Bayerischen Bieres mit königlichem Besuch


Die beiden jungen Damen, Maria Hainzinger (21), Hallertauer Vize-Hopfenkönigin, und Franziska Sternecker (19), Hallertauer-Hopfenprinzessin, präsentierten sich ungeachtet des regnerischen Wetters von ihrer königlich-sonnigen Seite.

Viele hundert Münchner waren der Einladung des Bayerischen Brauerbundes und der Münchner Brauereien gefolgt. Immerhin gab es Freibier aus dem Bierbrunnen vor dem Brauerhaus. Bierkenner, Bierliebhaber und vor allem Bier-Neulinge ließen sich über die unglaublich Vielfalt bayerischer Biere informieren. Zum frisch gezapften Bier wurden bayerische Schmankerl so etwa bayerische Käse-Spezialitäten angeboten.

Maria Hainzinger, seit August 2008 Hallertauer Vize-Hopfenkönigin, genießt am liebten Pils und helles Bier und verzehrt dazu gerne regionaltypische Gerichte aus Bayern. "Eigentlich passen alle bayerischen Biere zur bayerischen Küche", ergänzt sie lachend. Eine Ansicht, die auch die ihre Kollegin, Franziska Sternecker, Hallertauer-Hopfenprinzessin, vertritt. Sie favorisiert vor allem Weißbier mit einem leckeren Schweinsbraten oder "klassische Weißwürst".

Im Übrigen vertreten die beiden "Hopfen-Adligen" die feste Meinung, dass man – wie alles im Leben – maßvoll tun sollte. So etwa auch Bier "in Maßen und nicht in Massen" zu trinken – nur so lässt sich der edle Gerstensaft wirklich richtig genießen!

Weitere Informationen:
www.bayerisches-bier.de
www.dagusta.de

Bildtext: Franziska Sternecker und Maria Hainzinger. Foto: Brigitte Karch

(Die Links wurden am 24.04.2009 getestet.)