Bayerischer Brauerbund: Das Bayerische Bier feiert Geburtstag


Die Bayern haben bekanntlich einen eigenen Kopf. Vorschreiben lassen sie sich gar nichts. Doch auf eine Vorschrift sind sie so stolz, dass sie ihr jedes Jahr eine Festwoche widmen. Schließlich ist das Bayerische Reinheitsgebot, 1516 von den Herzögen Wilhelm IV. und Ludwig X. erlassen, nicht nur die älteste gültige Lebensmittelvorschrift der Welt. Sie ist auch ein Symbol für die bayerische Bierkultur und Lebensart.

Das Reinheitsgebot steht für eine fast 500-jährige Tradition, die bis heute in hunderten Brauereien und Bräustüberln, in Wirtshäusern und Biergärten gelebt wird. Für eine Handwerkskunst, die aus vier Zutaten – Wasser, Malz, Hopfen und Hefe – 40 Biersorten und 4.000 verschiedene Bierspezialitäten schafft. Und für Menschen, die Braukunst und Bierqualität schätzen und zu genießen verstehen. Menschen also, die wissen, wann und wo eine Bierspezialität am besten schmeckt (und warum gerade dann und dort). Und andere, die das Geheimnis des Biergenusses erst noch ergründen möchten.

Die Bayerische Bierwoche rund um den 23. April lädt "zugereiste" wie einheimische Bier-Entdecker ein, mehr über das Volksgetränk und Kulturgut zu erfahren, zu feiern und ganz entspannt zu genießen. Bei Brauereihoffesten, Braukursen, Bierverkostungen und zauberhaften Lesungen.

Die Bayerische Bierwoche 2009 läuft vom 19. bis 26. April 2009. Der Tag des Bayerischen Bieres (Jahrestag des Bayerischen Reinheitsgebots) findet statt am Donnerstag, 23. April. Dann steigt auch das Bierbrunnen-Fest des Bayerischen Brauerbundes von 11.00 bis 13.00 Uhr, Oskar-von-Miller-Ring 1, 80333 München.

Weitere Informationen:
www.bayerisches-bier.de

(Der Link wurde am 15.04.2009 getestet.)