LVBM: Kulinarische Frühlingsgrüße


Ob aus dem eigenen Garten oder frisch auf dem Markt gekauft – Frühlingskräuter kurbeln den Stoffwechsel an und vertreiben so die lästige Frühjahrsmüdigkeit. Das intensive Aroma der Grüngewächse passt besonders gut zu milden Milchprodukten wie Quark, Joghurt, Schmand oder Sahne.

Diese Kombination ist nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern vitalisierend für den ganzen Körper: Die in den Kräutern enthaltenen Antioxidantien wirken zellschützend und stärken die Abwehrkräfte, die wertvollen Inhaltsstoffe der Milchprodukte wie Eiweiß und Kalzium kräftigen Knochen, Zähne und Muskeln.

Ideal für einen gesunden Start in das Frühjahr ist daher ein knuspriges Vollkornbrötchen mit selbst gemachtem, würzigem Kräuterquark, weiß die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM). Diese schmackhafte und schnell zubereitete Brotzeit mit jeder Menge frischer Kräuter wie zum Beispiel Petersilie, Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln passt nicht nur vorzüglich zur Frühlingszeit, sondern ist gleichzeitig ein Fitmacher, der der Frühjahrsmüdigkeit ein Ende bereitet.

Kräuterquark
Zutaten für 4 Personen:

500 g bayerischer Magerquark, 3 EL bayerischer Schmand, 3 EL bayerische Sahne, 1 kleines Bund Frühlingszwiebeln, 1 EL bayerische Butter, 4 EL Kräuter (z. B. Petersilie, Borretsch, Basilikum, Kresse, Schnittlauch), Salz, Pfeffer.

Zubereitung:
Quark mit Sahne und Schmand glatt rühren. Frühlingszwiebeln putzen, fein hacken und in Butter kurz andünsten. Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter sehr fein hacken. Die Kräuter und die gedünsteten Frühlingszwiebeln unter den Quark mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Als Dekoration eignen sich kleine Kräutersträußchen oder Radieschen.

Tipp:
Kräuterquark schmeckt hervorragend zu Vollkornsemmeln, dunklem Brot oder gekochten mehligen Kartoffeln.

Weitere Informationen:
www.milchland-bayern.de

Foto: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft, LVBM

(Der Link wurde am 10.04.2009 getestet.)