Neue Wildreis-Broschüre der USA Rice Federation


Amerikanischer Wildreis gilt unter Feinschmeckern international als Delikatesse. Grund dafür ist der feine nussig-würzige Geschmack, welcher Gerichten die edle Note verleiht. Aber auch seine inneren Werte überzeugen: So enthält USA Wildreis mit 14 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm ungekochten Reis fast die doppelte Menge wie herkömmlicher oder Natur-Reis. Wildreis ist außerst fettarm und bietet reichlich Kohlenhydrate and Ballaststoffe sowie B-Vitamine, Kalium, Eisen, Magnesium und Zink. Dank dieser hochwertigen Nährstoffkombination ist Wildreis eine gute Grundlage fur eine ausgewogene Ernährung.

Die Ureinwohner Amerikas nannten Wildreis "Manoomin" – das kostbare Korn. Jahrhundertelang galten die schlanken Körner – eigentlich Samen eines hoch wachsenden, blühenden Wassergrases – als ihre Hauptnahrungsquelle. Angebaut wird der kernige dunkle Wildreis vor allem in Kalifornien und in den Seengebieten von Minnesota. Pur verwendet, ist er nach etwa 45-50 Minuten Köcheln bei sanfter Hitze gar, dann sollten etwa zwei Drittel der Körner aufgesprungen sein und das cremig-weiße Innere präsentieren.

Auch Wildreis-Mischungen mit parboiled Langkorn- oder Natur-Reis sind beliebt; dank besonderer Vorbehandlung haben sie eine kürzere Garzeit. Neben raffinierten Hauptgerichten, Vor- und Zwischenspeisen eignet sich das kostbare Korn auch für Desserts.

Weitere Hintergrundinformationen rund um die schwarzen Körner bietet die informative Wildreis-Broschüre der USA Rice Federation. Sie kann gratis abgefordert werden unter Tel. 040/429240-15 oder per E-Mail unter customer@usarice.com.

Weitere Informationen:
www.usarice.eu
www.dagusta.de

(Die Links wurden am 05.04.2009 getestet.)