Schmackhaftes Ostersnack-Dream-Team

Das Osterküken steht symbolisch für Fruchtbarkeit und die Entstehung neuen Lebens. Quelle: Kartoffel-Marketing GmbH

Berlin. – Sobald es auf Ostern zugeht, beginnt die Zeit der Eier – ob bei der Eiersuche am Ostersonntag oder buntgefärbt auf dem Frühstückstisch, wo sie zum Schlemmen einladen. Ein tolles Dream-Team bilden Eier übrigens nicht nur mit klassischen Zutaten wie Senf oder Mayonnaise, sondern auch mit Kartoffeln.

Ab ins Nest

Wer gerne Osternester sucht, wird in diesem Jahr vielleicht nicht im Garten, sondern direkt auf dem Tisch fündig. Denn die schmackhaften Eier „Kartoffelküken“ oder Kartoffelnester“ sollten bei keinem Familienbrunch fehlen. Kartoffel-Ei-Kreationen ohne viel Aufwand, aber mit stimmiger Osteroptik

Das Osterküken steht symbolisch für Fruchtbarkeit und die Entstehung neuen Lebens. Quelle: Kartoffel-Marketing GmbH

Kartoffelküken

Zutatenfür 6 Kartoffelküken: 6 Eier, 2 mittelgroße Kartoffeln, ½ Zitrone (Saft), ½ EL Olivenöl, Salz, 1 Karotte, 12 Pfefferkörner

Zubereitung: Die Kartoffeln mit Schale kochen, garen und auskühlen lassen, die Eier ebenfalls hart kochen und auskühlen lassen. Beides kann auch gut am Vortag erledigt werden.

Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Die Eier pellen und in der Mitte vorsichtig im Zickzack aufschneiden. Die Eiweiß-Hälften auseinanderziehen und zur Seite legen, das Eigelb zu den Kartoffeln geben. Den Saft der halben Zitrone und das Olivenöl hinzufügen, nach Belieben salzen und alles zu einer homogenen Masse verkneten.

Aus der Kartoffelmasse werden nun die ovalen Körper für die Küken geformt und jeweils in eine Eiweißhälfte gesteckt. Die andere Hälfte kommt als „Hut“ obendrauf und wird sanft angedrückt. Die Karotte schälen und kleine Schnäbel daraus ausschneiden, diese mittig in die Kartoffelmasse stecken. Zum Schluss bekommen die Küken noch zwei Augen aus Pfefferkörnern. Anrichten lassen sich die Kartoffelküken ganz einfach in einem Salatbett. Fertig!

Gebackene Eier im Rösti-Nest
Zutaten für 8 Eier: 5 mittelgroße Kartoffeln, 8 Eier, 3 EL Butter (oder Margarine), Salz und Pfeffer, gemischter Salat nach Belieben

Mit den Kartoffelnestern fällt die Eiersuche an Ostern aus – denn sie sind garantiert schnell verschwunden. Quelle: Kartoffel-Marketing GmbH

Zubereitung: Muffinform mit Butter einfetten, den Backofen auf 180° C vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in eine Rührschüssel reiben. Mit Salz und Pfeffer würzen und vermengen.

Die Kartoffeln auf die Mulden der Muffinform verteilen, die Nester formen und leicht andrücken. Etwa 12 Minuten lang vorbacken.

Form wieder aus dem Ofen nehmen und in jedes Kartoffelnest vorsichtig ein Ei gleiten lassen. Noch mal 12 Minuten lang backen, dann vorsichtig aus der Form lösen, auf einem Salatbett anrichten und mit Salz und Pfeffer würzen.(Quelle: Kartoffel-Marketing GmbH)

Weitere Informationen:
www.die-kartoffel.de