Hana Rigo: Prager Küche – Kulinarische Spaziergänge

Wien. – Seit altersher – also spätestens seit K.u.K-Zeiten – genießen böhmische Köchinnen bzw. deren Rezepte weltweit einen exzellenten Ruf.

Die Küche besitzt einfach das gewisse Etwas, sie ist bodenständig-raffiniert, bewährt, geliebt und einfach köstlich.

Auf dem kulinarisch-historischen Bummel durch Prag begegnen wir u.a. Kaiser Karl IV (Graupensuppe), Mozart (Hendlsuppe, gefülltes Perlhuhn), Vaclav Havel (Lungenbraten = Filet von Rind oder Schwein), Jaroslav Hasek, dem „Vater“ des braven Soldaten Schweijk (Haseks Schmaus).

Gebührend gewürdigt wird das erste „offizielle Kochbuch“ über die böhmische Küche des 19. Jahrhunderts der leidenschaftlichen Köchin und Bürgersfrau Magdalena Dobrormila Rettigova und ihre mehr als tausend (!) Rezepte; wobei natürlich nicht alle tausend abgedruckt sind, sondern nur einige auch heute noch beliebte wie Scheiterhaufen, Rostbraten, Powidltaschkerln

Vorgestellt werden Prager Kaffeehäuser und ihre Spezialitäten wie Buchteln, Kolatschen, Dalken, Zwetschenfleck, Särgchen (eine süße Köstlichkeit!), aber auch Kraut – und Schinkenfleckerl.

Kurorte wie Karlsbad und Marienbad (wo Goethe seine letzte Liebe fand und gleich wieder verlor) sind mit Karlsbader Torte (Oblatentorte), Marmorgugelhupf, Marillenkuchen vertreten.

Weiterhin machen Appetit: Brauereigulasch, Südböhmische Rahmsuppe mit Eierschwammerl, Karpfen „Weiße Frau“, Olmützer Quargel-Aufstrich …

Über die Autorin: Hana Rigo ist in Südböhmen aufgewachsen und lebt seit 1968 in Österreich. Zunächst arbeitete sie als Gerichtsdolmetscherin für Tschechisch, seit 1985 ist sie Patchwork-Lehrerin und Autorin. Hana Rigo hat sämtliche Rezepte ihrer Mutter, einer begnadeten Köchin, in diesem Buch aufgelistet.

Brikada-Empfehlung: Ein Glanzstück für jede Kochbuchsammlung und für Freundinnen kulturhistorisch-kulinarischer Plaudereien.
Autorin: Doris Losch

Hana Rigo: „Prager Küche – Kulinarische Spaziergänge“, Hardcover, 288 Seiten, zahlreiche Farbfotos und historische SW-Fotos, Euro 29.00, ISBN 978 3 9910 0248 2, erschienen im Braumüller Verlag, Wien.

Weitere Informationen:
www.braumueller.at