Neu auf dem Markt: Nächster Halt der Kaffeespezialitäten-Reise von Tchibo: „Mombuco“ in Kolumbien

 

Hamburg. – Es ist bereits der sechste Kaffeeausflug der Rarität Privat-Serie des Hamburger Kaffeerösters. Diesmal führt die Route in den Westen Kolumbiens. „Mombuco“ überzeugt durch seinen zarten, leicht an Mirabellen erinnernden Geschmack.

In Kolumbien treffen die Extreme von Flora und Fauna aufeinander. Dort findet man mehr als 45.000 Pflanzenarten, 1.700 Vogelarten und eine faszinierend vielfältige Landschaft zwischen Anden und Amazonas.

Das südamerikanische Land ist aber nicht nur die Heimat einiger der exotischsten Singvögel und Kolibris der Welt. Im Westen Kolumbiens findet der Kaffee für die neue Spezialität „Mombuco“ unter dem Schatten von Guaven-, Avocado- und Bananenbäumen auch die besten Anbaubedingungen vor.

 

Ob in ganzen Bohnen als Caffè Crema oder als Grand Classé von Cafissimo in der Kapsel – die limitierte Kaffee Edition „Mombuco“ sorgt mit seinem fruchtigen Charakter und den zarten Nuancen von Mirabelle für den perfekten Kaffeegenuss.

Im Überblick:

Name: Tchibo Privat Kaffee Rarität No. 6 und Cafissimo Grand Classé Caffè Crema „Colombia Mombuco”
Herkunft: Nariño, Kolumbien
Lage: Rosapamba in La Florida, auf einer Höhe von etwa 1.950m
Geschmack: Fruchtiger Charakter mit Anklängen von Mirabelle
Qualität: 100 % Arabica-Bohnen
Preis: 12,98 € / 500 g Caffè Crema Ganze Bohne; 3,99 € / 10 Kapseln Cafissimo Grand Classé Caffè Crema

Verfügbarkeit: Ab dem 15. Oktober 2018 in den Tchibo Filialen sowie online erhältlich, solange der Vorrat reicht.
(Quelle: Tchibo)

Weitere Informationen:
www.tchibo.de/raritaet

Titelbild: So schön kann Frühstück sein: herzhaft, fruchtig, mild und dazu eine Tasse Grand Classé von Cafissimo in der Kapsel! Foto:(c)tchibo