Die Dosenköche: Sechs wissenswerte Fakten über Lebensmittel aus der Dose


Darüber hinaus bietet die Dose aber noch viele weitere Vorteile, die das Haushaltsleben bereichern.

Fakt 1: Die Dose ist ein echter Vitaminspeicher. Auf dem Höhepunkt ihrer Reife und somit erst im Vollbesitz des gesamten Vitaminvorkommens wird das für die Dosenbefüllung bestimmte Obst und Gemüse geerntet. Durch schonendes Vorgaren und luftdichten Verschluss bewahren Dosen weitaus mehr Vitamine als vielfach angenommen. Um die Vitamine zu schonen, sollten Gerichte aus der Dose daher nicht gekocht, sondern lediglich kurz aufgewärmt werden.

Fakt 2: Lebensmitteldosen werden innen mit einer Kunststoffschicht bezogen, sodass der Doseninhalt nicht mit dem Weißblech in Berührung kommt. Diese vollkommen geschmacksneutrale und hochelastische, meist weiße Innenbeschichtung verkraftet nicht nur die Verformungen während der Herstellung, sondern auch danach. Somit ist es absolut unbedenklich, den Inhalt einer Dose mit Dellen zu verwenden.

Fakt 3: Das Öffnen der Dose muss keine heikle Angelegenheit sein. Neueste Dosenöffner-Generationen ermöglichen einfaches und sicheres Öffnen der Lebensmitteldose ” im wahrsten Sinne des Wortes "im Handumdrehen". Der kantenfreie Dosenöffner löst den Dosendeckel entlang des äußeren Dosenrandes ab, sodass der Deckel leicht abgenommen werden kann. Dies hat zum einen den Vorteil, dass der kantenfreie Deckel jederzeit zum Wiederverschließen der Dose aufgelegt werden kann, zum anderen hinterlassen diese Modelle keine scharfen Kanten an der geöffneten Dose.

Fakt 4: Bereits angebrochene, aber nicht ganz verzehrte Lebensmitteldosen können getrost mit losem Deckel oder Folie überzogen für zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Der Inhalt der Dose muss ” entgegen weit verbreiteter Meinung ” nicht umgefüllt werden.

Fakt 5: Die lange Haltbarkeit der Nahrungsmittel in Dosen von mehreren Jahren liegt allein im Abfüll- und Konservierungsprozess begründet: Nach dem luftdichten Verschließen der Dose wird der Doseninhalt mit natürlichen Methoden haltbar gemacht, die an Omas traditionelles Einmachen erinnern. Die luftdicht verschlossene Dose wird kurzzeitig auf mehr als 100 °C im Druckbehälter erhitzt. Der Zusatznutzen: Gemüse gart schonend vor und muss daher später im Haushalt nur noch kurz erwärmt werden.

Fakt 6: Über 80 Prozent aller Weißblechverpackungen werden heute recycelt ” die Verpackungsverordnung schreibt eine Recycling-Quote von lediglich 70 Prozent vor. Aus den recycelten Verpackungen entstehen neue, hochwertige Stahlprodukte. Weißblech lässt sich unbegrenzt und ohne Qualitätsverlust wiederverwerten.

Weitere Informationen:
www.die-dosenkoeche.de

(Der Link wurde am 25.06.2008 getestet.)

Bild: Dagmar von Cramm verfasste das Buch "Auf die Dose fertig los!". Erschienen im Eichborn Verlag.