Iglo: Tiefgekühltes attraktiv aufgetischt

Hamburg. – Wussten Sie eigentlich, dass der amerikanische Präsident Ronald Reagan, den Tag der Tiefkühlkost ins Leben gerufen hat? Das war am 6. März 1984. Vor 54 Jahren wurden erstmals tiefgekühlte Lebensmittel verkauft.

Der Siegeszug von Tiefkühlprodukten begann. Die Vorteile liegen auf der Hand: Bevor tiefgekühlte Lebensmittel in den Handel kommen, werden sie bei minus 40 Grad Celsius in den natürlichen Kälteschlaf versetzt. Dabei bleiben Erbsen, Kräuter & Co. besonders lange frisch. Wertvolle Vitamine, intensive Geschmacksnoten und kräftige Farben sind so schonend konserviert.

Auf den Geschmack gekommen? Wir stellen Ihnen zwei besonders attraktive Rezepte vor. Nachkochen erwünscht!

Gartenerbsen-Avocadobrot mit pochiertem Ei

Zutaten für 4 Personen: 1 Baguettebrot (ca. 350 g) 1 Pckg. (400 g) Gartenerbsen (z.B. von iglo), Salz, Pfeffer, 1 Bio-Zitrone, je 3 TL Petersilie und Koriander (beides z.B. von iglo), 2 Avocados, 2 EL Ziegenfrischkäse 1 TL Chili (z.B. von iglo), 150 ml Essig-Essenz, 6 Eier, Rote-Beete-Sprossen zum Garnieren

Zubereitung: Baguette in ca. 12 Scheiben (ca. 1 1/2 cm dick) schneiden. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) auf einem Backblech ca. 20 Minuten rösten. Nach der Hälfte der Backzeit die Brotscheiben wenden.

Gartenerbsen in kochendem Salzwasser 1–2 Minuten blanchieren. Abgießen und abschrecken. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Zitrone halbieren und auspressen. Avocados halbieren und entsteinen. Das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und würfeln. Erbsen, Avocados, Zitronenschale und -saft, Kräuter und Ziegenfrischkäse verrühren. Mit Chili, Salz und Pfeffer würzen. Aufstrich kaltstellen.

750 ml Wasser und Essig-Essenz zum Sieden bringen. Eier einzeln in eine Tasse aufschlagen. Mit einem Holzlöffel einen Strudel im Wasser erzeugen und die Eier nacheinander in das siedende Wasser gleiten lassen. Ca. 4 Minuten garen. Eier aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und salzen.

Baguettescheiben mit dem Erbsenaufstrich bestreichen. Jedes zweite Brot mit einem pochierten Ei belegen. Brote anrichten und mit Sprossen garnieren.

Pro Portion: ca. 1800 kJ, 430 kcal. E 20 g, F 18 g, KH 42 g
Zubereitungszeit: 45 Minuten

(Quelle: Rezept und Foto: iglo)

 

Poké Bowl

Zutaten für 4 Personen: 2 EL Ingwer (z.B. von iglo), 1 EL Knoblauch-Duo (z.B. von iglo), 75 ml Sojasoße, 100 ml Sesamöl, 1 TL Chili (z.B. von iglo), 400 g Thunfischfilet, 200 g roter Reis, Salz, 1 Pckg. (400 g) Gartenerbsen (z.B. von iglo), 2 Mangos, 2 Avocados, Saft 1/2 Zitrone, 2 Lauchzwiebeln, je 1 EL schwarze und helle Sesamsaat 1/2 Pckg. Koriander (z.B. von iglo)

Zubereitung: Ingwer und Knoblauch mit Sojasoße, Sesamöl und Chili verrühren. Thunfisch in Würfel schneiden und in der Marinade ca. 30 Minuten ziehen lassen. Inzwischen Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.

Erbsen in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Fruchtfleisch der Mango vom Stein schneiden, schälen und würfeln. Avocado halbieren und entsteinen. Das Fruchtfleisch aus der Schale lösen, in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Erbsen und Reis abgießen, abschrecken.

Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Thunfisch aus der Marinade nehmen. Marinade beiseite stellen. Thunfisch, Erbsen, Mango, Avocado, Lauchzwiebeln und Reis in Schalen anrichten. Übrige Marinade darüberträufeln. Mit geröstetem Sesam und Koriander garnieren.

Pro Portion: ca. 3900 kJ, 930 kcal. E 37 g, F 57 g, KH 61 g
Zubereitungszeit: 60 Minuten

(Quelle: Rezept und Foto: iglo)

Weitere Informationen:
www.iglo.de

Titelbild: Poke Bowl und Gartenerbsen-Avocadobrot mit pochiertem. Fotos: iglo