Gesunde Kinderernährung: BARMER und Sarah Wiener Stiftung geehrt

Berlin/Hannover. – Die BARMER und die Sarah Wiener Stiftung sind jetzt auf der Bildungsmesse „didacta“ mit der „Wir sind IN FORM“-Plakette ausgezeichnet worden. Das Konzept umfasst praktische Kocherfahrungen für ein vielseitiges und genussvolles Essen aus frischen Lebensmitteln.

Ihre Ernährungsinitiative „Ich kann kochen!“ wurde 2016 gegründet. Sie ist nun Netzwerkpartner des von den Bundesministerien für Ernährung und Gesundheit getragenen Nationalen Aktionsplans „IN FORM“. Dieser setzt sich seit dem Jahr 2008 für gesunde Ernährung und mehr Bewegung ein.

Prävention schmackhaft für Kinder und ihre Eltern

„Die IN-FORM-Auszeichnung bestärkt uns darin, gesundheitsbewusstes Essen in den Kochalltag von Kindergärten, Schulen und Familien zu verankern“, so BARMER-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Christoph Straub. Sarah Wiener sieht sich darin bestätigt, dass die besten Lernerfolge durch praktische Erfahrungen möglich werden.

Schülerinnen belegen Brote. Foto: ©Sarah Wiener Stiftung/photothek.net/ Copyright: Ronny Hartmann/photothek

 

Durch eigene Kocherfahrung mit frischen Lebensmitteln möchten wir schon die Kleinsten früh für ein vielseitiges und genussvolles Essen begeistern. Dabei spielt das nahe, alltägliche Umfeld eine zentrale Rolle. Sarah Wiener, Stiftungsgründerin und Köchin.

6.000 Genussbotschafter in Ernährungsbildung geschult

Allein im Jahr 2017 wurden bei bundesweit rund 530 Fortbildungen etwa 6.000 Genussbotschafterinnen und -botschafter geschult. Für dieses Jahr sind weitere 560 Fortbildungen geplant.
(Quelle: Barmer)

Weitere Informationen:
www.ichkannkochen.de

Titelbild (v.l.): Heike Sander, Landesgeschäftsführerin der BARMER Niedersachsen, Stiftungsgründerin Sarah Wiener und Claudia Schröder, Abteilungsleitung Prävention und Gesundheit beim Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung auf der didacta Bildungsmesse 2018. Foto: ©Sarah Wiener Stiftung/photothek.net