Ernährungs-Coach Anna Fiedler: „Vitalligent“ für Männer und Frauen: Intelligent ernähren, vital leben

Sich richtig ernähren, abnehmen, vital werden – schon wieder eine Diätform? Trotz mancher Skepsis: Es gibt verlässliche, individuell erstellte Ernährungskonzepte, die nicht nur Vitalität versprechen, sondern intelligent angewendet, auch das halten, was sie versprechen.

Vitalligent – ein Wortspiel, das für sich spricht; denn mit „Intelligent ernähren – Vital leben“ beschreibt Anna Fiedler prägnant ihr Ernährungs-Coaching-Konzept. Ursprünglich ausschließlich für Manager erstellt, zeigen immer mehr Frauen lebhaftes Interesse für Vitalligent. Schließlich wollen sich auch Frauen intelligent ernähren, um vital den täglichen Anforderungen Stand zu halten.

Was bedeutet Vitalligent?
Intelligent ernähren, vital leben!

Wann und warum haben Sie vitalligent – Ernährungs-Coaching für Männer – und nicht auch für Frauen – gegründet?
Die Firma Vitalligent wurde 2009 gegründet. Das Coaching für Männer habe ich 2010 entwickelt und 2011 in den Markt eingeführt. Als Zielgruppe habe ich ganz bewusst Männer bzw. Manager gewählt, zumal der Markt „Diäten/Abnehmen“ für Frauen sehr übersättigt war und noch ist. Es gab schlichtweg kein adäquates Angebot für Männer. Es wurde Zeit, auch dieser Zielgruppe ein angenehmes und sinnvolles Abnehmen zu ermöglichen. Trotz der männlichen Ansprache betreue ich immer mehr Frauen. Thematisch geht es dabei um Ernährungsqualität, Nachhaltigkeit und individuellen Service.

Das Thema Ernährungs-Coaching wird in der Öffentlichkeit durchaus kontrovers diskutiert. Worin liegt die Besonderheit von Vitalligent?
Vitalligent ist sehr serviceorientiert. Die Vorgehensweise ist immer persönlich ausgerichtet. Sie können auch noch nach 19 Uhr an mich Fragen stellen oder am Wochenende, wenn Sie bei der Umsetzung unsicher sind. Dieses Angebot macht weder eine normale Ernährungsberatung noch eine Apotheke. Es wird darauf geachtet, nur Lebensmittel zu integrieren, die Sie auch wirklich mögen und vertragen. Vitalligent organisiert z.B. auch die komplette Ernährung auf Geschäftsreisen. Sie können Ihre Arbeit erledigen und lassen sich Ihr Ernährungsprogramm managen. Das ist bis jetzt einmalig in Deutschland. Sie erhalten außerdem immer konkrete Anweisungen und Empfehlungen, welche Sie stets sehr diskret umsetzen können. So bemerkt kaum jemand, dass Sie eigentlich Ihre Ernährung umstellen. Es gibt viele, denen ist das wichtig.

Wie verläuft bei Ihnen normalerweise ein Beratungsgespräch?
Im ersten Gespräch geht es darum, den Grund der Veränderung herauszufinden und welches Ziel angestrebt wird. Es geht um die Erfahrungen, welche der Ratsuchende bereits mit anderen Methoden gemacht hat und warum diese nicht funktioniert haben. Mich interessiert immer, was sich danach verändern wird, wenn wir das Ziel erreicht haben.

Was wollen Ihre Kunden letztendlich erreichen?
Zu mir kommen vorwiegend Kunden, die beruflich sehr weit gekommen sind. Sie spüren, dass sie nun auch auf der körperlichen Ebene noch Ressourcen entfesseln wollen, wissen aber nicht wie. Kurz gesagt, wenn sie abnehmen, halten sie ihre Besprechungen, Geschäftsreisen besser durch, und sind abends mit Frau oder Familie auch noch fit. Sie merken, dass sie deutlich an Lebensqualität gewinnen, wenn sie Zeit und Geld in den eigenen Körper investieren. Es geht auch um Kleinigkeiten, wie eine enge Treppe hinauf zulaufen oder im Flieger bequem sitzen zu können. Eitelkeiten, die im Umgang mit anderen Menschen unangenehme Gefühle hochsteigen lassen.
Wenn Männer mit Frauen zu tun haben, ist es eine runde Sache, wenn man sich im Umgang miteinander sehr wohl fühlen kann. Oft werden Begegnungen jedoch von Unbehagen begleitet. Wenn das Gewicht sinkt, reduzieren sich solche unguten Empfindungen meist auch. Und ehrlich gesagt, jeder der wieder schlank wird, tauscht sein Schlanksein nicht gern wieder gegen Dicksein ein. Deshalb geht es bei Vitalligent um langfristige Veränderungen.

Aus welchen Branchen kommt Ihr Klientel?
Globale Großunternehmen (Technik-, Automobilbranche) Anwälte, Coaches, Salesprofis. Finanziers.

Ihr Buch „Männer, startet durch zum Idealgewicht“ ist vor kurzem erschienen. Was hat Sie dazu bewogen, dieses Buch zu schreiben?
Es stand schon immer fest, dass ich ein Buch veröffentliche. Seit ich Vitalligent gegründet habe, habe ich an Skripten in verschiedenen Formen geschrieben. Ich selbst wollte mein erstes Buch erst in einigen Jahren veröffentlichen. Dieses Jahr wurde ich mehrfach von verschiedenen Seiten gefragt, wann und ob ich ein Buch veröffentliche. Darunter war auch der Verlag BloggingBooks. Da Texte und Erfahrungen ja schon alle vorhanden waren, war es also mehr oder weniger eine Sortier- und Ordnungsarbeit. Ich begann mich intensiver dem Thema Buchveröffentlichung zu befassen und ergriff die Chance. Der Verlag hat dabei viel Unterstützung geleistet.

Außerdem hatte ich sehr viel Unterstützung von meinen PR Agenten Gerhard J. Ernest. Er hat stets darauf geachtet, dass sich das Buch flüssig und angenehm und trotzdem spannend liest. Alle Interviewpartner waren einverstanden, auch im Buch veröffentlicht zu werden. Damit bekommt das Buch noch mal einen ganz anderen Blick. Es geht nicht nur um Erfahrungen, die ich gemacht habe. Es gab außerdem viele Testleser. Ich glaube, wir haben das Buch etwa zwanzigmal verändert vom Beginn bis zur Beendigung des Projekts. Alles in allem kam ich dieses Jahr gar nicht an der Veröffentlichung vorbei. Wenn alle Signale danach schreien, etwas zu tun, sollte man es umsetzen.

Bei Heißhunger – woran denken Sie?
Ich habe nie Heißhunger. Das liegt sicher an meinem Beruf. Regelmäßiges, sehr geordnetes Essen regelt Heißhunger von selbst. Dieser entsteht ja immer durch Verzicht und unregelmäßiges Essen. Der Blutzuckerspiegel regelt Heißhungerattacken. In meinem Buch gibt es viele Hinweise dazu, wie unser Körper funktioniert. Dazu kommt noch die mentale Stabilität, die Heißhunger regelt. Sie können Körper und Geist bzw. Seele nicht voneinander trennen. Sonst verlieren Sie für immer. Wenn ihr Körper Heißhungerattacken sendet, sollten Sie auch stets abwägen, ob diese aktuelle Lust jetzt wirklich ausgelebt und unkontrolliert gegessen werden muss. Heißhunger ist ein komplexes Thema. 

Welches sind Ihre persönlichen Ess-Stärken und -Schwächen?
Ich liebe es, mit Kräutern und Gewürzen zu arbeiten. Kochen ist Liebe und Gefühl. Genauso wie Sie in der Liebe Gefühle ausdrücken, drücken Sie diese auch beim Kochen aus. Meine Kunden sind fasziniert davon, dass ich für jeden die richtigen Kombinationen zusammenstelle. Es gibt zwei besondere Stärken. Einmal die Fähigkeit, das richtige zu kombinieren (Geschmack und Wirkung). Das zweite ist, während der Zusammenarbeit zu führen und zu motivieren.
Meine persönliche Schwäche, die aus meiner Sicht aber gar keine ist: Ich liebe Kuchen, Schokolade und Rotwein. Alles muss gute Qualität haben. Ich halte es lange ohne aus, wenn es nicht der richtige Zeitpunkt ist oder die Qualität nicht stimmt. Es ist immer im Rahmen des Genuss.

Foto: Motiv "Paprika": PhotoAlto

Was reizt Sie an Ihrer Beratungstätigkeit?
Menschen etwas mit in ihr Leben zu geben, was für die Ewigkeit brauchbar ist. Alle Kunden, die eng mit mir zusammen gearbeitet haben, haben ein komplett verändertes Verhältnis zu Ihrem Körper und zu Lebensmitteln entwickelt. Es geht um mehr als nur schlank zu werden. Ich liebe es, wenn Kunden nach einigen Wochen sagen „Das hätte ich vor einigen Wochen nie gedacht“. Ich arbeite gern in hoher Qualität und mit Nachhaltigkeit.

Welche Aufgaben möchten Sie zukünftig noch in Angriff nehmen?
Zurzeit arbeite ich an einem Projekt im Profisport. Es geht darum, einem Profisportler mit Unterstützung der Ernährung mehr körperliche und geistige Ressourcen zugänglich zu machen. Ich habe schon erste Erfahrungen mit einer Profitänzerin gesammelt. Nun geht es um deutsche Meisterschaften im Bobsport. Ein sehr spannendes Thema und eine Herausforderung für mich.
Außerdem möchte ich mehr Bücher schreiben. Zeitgleich arbeite ich mit einem Team an einem Webprojekt. Und Vitalligent entwickelt sich langsam in die internationale Richtung. Es bleibt spannend.
Die Fragen stellte Brigitte Karch

Weitere Informationen:
www.vitalligent.de
www.das-idealgewicht.de
www.facebook.com/VITALLIGENT.DE

Titelbild (Collage): Anna Fiedler