MVHS: Aicha Trabelsi: „Ich möchte eine Ausbildung finden, die zu mir passt und zu einem Beruf für die Zukunft führt“


Seit Jahren führt die Münchner Volkshochschule (MVHS) mit großem Erfolg diese Lehrgänge durch. Die Jugendlichen werden zudem bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder dem anschließenden Besuch einer weiterführenden Schule unterstützt.

Die Lehrgänge, auch als Zweite Chance zum Hauptschulabschluss und zur Mittleren Reife bezeichnet, werden aus kommunalen Mitteln, Teilnehmerbeiträgen, Projektmitteln des Kreisjugendring und ergänzenden Mittel des Landes Bayern finanziert.

In einem Interview mit Aicha Trabelsi, 18 Jahre, aus Tunesien, Teilnehmerin der Schulabschlusslehrgänge der MVHS, werden die persönlichen Hintergründe und die Motivation zur „Zweiten Chance“ einfühlend beleuchtet.

Welchen Schulabschluss haben Sie an der MVHS gemacht?
Ich habe gerade meinen Quali bestanden und mache nächstes Jahr die Mittlere Reife.

Haben Sie vorher einen Deutschkurs besucht?
Ja, ich habe an einem Deutschkurs an der MVHS teilgenommen.

Wie fanden Sie den Deutschkurs an der MVHS?
Gut, ich habe ihn vorzeitig mit der Note 1 abschließen können.

Und wieso haben Sie den Kurs verfrüht abgeschlossen?
Meine Lehrerin hatte es mir empfohlen, weil ich so gut war.

Wann hat der Lehrgang zum Quali dann begonnen?
Gleich im Anschluss habe ich im September 2011 mit dem Lehrgang Quali angefangen.

Hatten sie schon einen Schulabschluss, als Sie nach Deutschland gekommen sind?
Ja, ich habe aus Tunesien ein Zeugnis aus dem Gymnasium mitgebracht, das aber hier nur als Hauptschulabschluss anerkannt wird.

Sind Sie mit der ganzen Familie nach Deutschland gekommen?
Ja.

Was war der Grund für Ihren Umzug nach Deutschland?
Zuerst wollten wir hier nur Ferien machen, weil wir schon lange nicht mehr in Deutschland waren. Wir haben schon einmal in Deutschland gelebt als ich im Kindergarten war, dann sind wir aber wieder nach Tunesien gezogen. Mein Vater ist später wieder nach Deutschland zurück gegangen, weil er hier seine Arbeit hat. Der Grund weshalb wir dann in Deutschland geblieben sind, ist, dass der Flughafen in Tunesien geschlossen wurde und wir nicht zurück fliegen konnten.

Wie alt waren Sie, als Sie nach Deutschland zurück gekommen sind?
Ich war 17 Jahre alt.

Was waren ihre Lieblingsfächer in dem Qualikurs?
Vor dem Quali habe ich Mathe gehasst, ich hatte immer schlechte Noten. Im Qualikurs hat es mir dann aber total Spaß gemacht, weil ich einen tollen Lehrer hatte und habe immer eine 1-2 gehabt. Mein Lieblingsfach war Englisch, ich liebe auch Französisch, das wurde aber im Quali leider nicht angeboten.

Welche Fächer haben Ihnen noch gefallen?
Wirtschaft hat mir auch ganz gut gefallen (Arbeits-Wirtschafts-Technik), dort hatte ich auch die Note 1.

Wie groß waren die Klassen in Ihrem Qualikurs?
Anfangs waren wir 24 Schüler, nach einiger Zeit dann nur noch 20.

Gab es in etwa gleich viele Mädchen und Jungen?
Ja, es waren ungefähr gleich viele.

Haben Sie sich mit Ihren Mitschülern gut verstanden?
Ja, ich bin mit allen befreundet.

Fanden Sie Ihre Lehrer gut?
Ja, sie waren alle sehr nett. Besonders mochte ich den Mathelehrer.

Wie waren Ihre Schulzeiten?
Meine Schulstunden gingen immer von 8:30 bis 14:15 Uhr.

Mussten Sie viel zuhause lernen?
Nein, ich habe eigentlich nie zuhause gelernt, weil es in der Schule mehr Spaß gemacht hat. Zuhause schlafe ich sofort ein, wenn ich versuche zu lernen. Bei der Mittleren Reife wird das aber schwieriger, da muss ich dann auch Zuhause lernen.

Was für einen Schnitt hatten Sie in Ihrem Quali?
Im Halbjahreszeugnis hatte ich einen Schnitt von 2,0, im Quali dann einen Schnitt von 2,3.

Ist der Unterricht in Tunesien sehr anders gewesen? Welche Unterschiede gab es?
In Tunesien gab es keine Wahlfächer, man musste 13-14 Fächer besuchen.

Auf welche Schule gehen Ihre Brüder?
Der Jüngste ist in der Grundschule und kommt jetzt in die Realschule. Der Zweite besucht auch eine normale Schule und macht jetzt seinen Quali.

Bekommen Sie Unterstützung von Ihren Eltern?
Ja, sie unterstützen mich sehr.

Wann beginnt der Mittlere Reife Kurs?
Im September beginnt der Lehrgang an der MVHS, ich habe aber auch schon einen Ausbildungsplatz als Kfz-Mechatronikerin.

Wo haben Sie diesen Ausbildungsplatz?
Bei Porsche, dort habe ich mein zweites Praktikum während dem Quali gemacht. Beide Praktika haben mir sehr viel Spaß gemacht.

Warum machen Sie dann jetzt die Mittlere Reife, wenn Sie schon einen Ausbildungsplatz sicher haben?
Porsche hatte die Bedingung, dass ich nur einen Ausbildungsplatz bekomme, wenn ich vorher noch meine Mittlere Reife mache. Ich möchte aber im November auch noch ein Praktikum bei Lufthansa machen und mich um einen Ausbildungsplatz bewerben.

Was genau möchten Sie dann bei Lufthansa machen?
Ich möchte als Fluggerätemechanikerin arbeiten.

Ist dort eine Nachfrage nach Mädchen vorhanden?
Ja, mein Bruder hat dort schon ein Praktikum gemacht und es werden auch Mädchen gesucht.

Wenn Sie die Wahl hätten, würden Sie lieber bei Porsche oder bei Lufthansa arbeiten?
Ich würde am liebsten bei Lufthansa arbeiten, das ist mein Favorit.

Haben Sie sich schon immer für Technik interessiert?
Ja, ich habe als Kind mit meinem Vater immer gebastelt.

Wo arbeitet Ihr Vater?
Er arbeitet bei MAN.

Was sind Ihre Ziele und Wünsche für die Zukunft?
Ich möchte meine Mittlere Reife bestehen und eine Ausbildung finden, die zu mir passt und zu einem Beruf für die Zukunft führt.
Quelle: Text und Foto: Münchner Volkshochschule (MVHS)

Weitere Informationen:
Telefon: (0 89) 54 84 76-11

www.mvhs.de/schulabschluesse
(Der Link wurde am 29.07.2012 getestet.)

Bildtext: Aicha Trabelsi. Foto: MVHS