MVHS: Neues Bildungszentrum „Einstein 28“ – ein neuer Lernort und Begegnungszentrum

Aus der vierjährigen Zukunftsformulierungen „wird“ wurde nun die Vergangenheitsformulierung „wurde“, will heißen, das neue Bildungszentrum der Münchner Volkshochschule ist fertiggestellt. Der Umbau der ehemaligen Stadtwerke Münchens an der Einsteinstraße 28, kurz das Einstein 28, feiert nun seine wohlverdiente Eröffnung. Mit einem fulminanten Programm, kostenlos für alle Interessenten, eine ganze Woche lang, vom 4. bis 9. März. Zum Kennenlernen, Ausprobieren, zum Genießen und zum Entdecken.

 

Bildunterschrift (r.): Dr. Susanne May, Programmdirektorin der Münchner Volkshochschule (MVHS) und Prof. Dr. Klaus Meisel, Managementdirektor der MVHS, stellten das Einstein 28 mit dem einwöchigen, fulminanten Eröffnungsprogramm den Medienvertretern vor. Foto: © Brigitte Karch

 

Thematisch steht die Woche unter dem Thema „Anfänge. Einstein 28 offeriert rund 250 Veranstaltungen aus allen Programmbereichen der MVHS, Deutschlands größter Volkshochschule. Am 11. März steigt im Einstein 28 die große Eröffnungsparty. Am 13.März startet der reguläre Kursbetrieb in den 70 neuen Unterrichtsräumen.

Das Einstein 28 hat neben modern ausgestatteten, hellen Unterrichtsräumen auch eine attraktive Lehrküche zu bieten. Acht Gesundheits- und Tanzräume machen präventive Gesundheitsbildung und Bewegung in neuer Qualität möglich. Mit zwei großen Sälen werden vielfältige Möglichkeiten für das Vortrags- und Veranstaltungsprogramm geschaffen. Ein Atelier, ein Nähstudio, zwei Musikräume und Ausstellungsflächen machen das Einstein 28 zu einem Ort der kulturellen Bildung mit Kopf und Hand. Als Service für Teilnehmerinnen und Teilnehmer von mehrwöchigen Intensivkursen gehört zum Einstein 28 ein Kinderhaus, betont Prof. Dr. Meisel, der sich begeistert vom Einstein 28 zeigt und unter anderem den gelungenen rückbauenden Denkmalschutz mit viel Raum, Tageslicht, viel Platz und Luft zum Lernen hervorhebt. Und – er spricht ein dickes Lob und viel Anerkennung aus: "Ich bin stolz auf alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die am Bauprojekt und am inhaltlichen Sonderprogramm mitgearbeitet haben." Dabei fiel Susanne Lößl die unglaublich schwierige Rolle zu, gewissermapßen als Schaltstelle zu fungieren – so etwa bei der Unterrichtung der Öffentlichkeit, Gespräche mit der Bevölkerung führen oder zum Beispiel den so wichtigen Part der Terminkoordinierung baulicher Maßnahmen und Kursprogrammen zu stemmen.

 

Bildunterschrift (o.): Aus der Reihe „Der Anfang ist gemacht“ porträtierte Oliver Deskas von 2014 bis Ende 2016 etwa 400 unterschiedlichste Menschen, die sich im Foto mit einem Ziegel-Einstein ablichten ließen. Entstanden ist eine beeindruckende Dokumentation, mehr als Worte beschreiben können. auszudrücken Fotowand mit Porträts von Oliver Deskas. Vernissage ist Dienstag, 7. Mrz 2017 um 19 Uhr im Einstein 28. Foto: © Brigitte Karch

 

Das Einstein 28 ergänzt den Gasteig als Unterrichtsort. Während der Gasteig insbesondere ein Ort der musischen und kulturellen Bildung sein wird, in dem auch das Fremdsprachenprogramm der MVHS mit seiner kostenlosen Sprachberatung angesiedelt ist, wird im Einstein 28 Deutsch die am meisten gelernte Sprache sein. Hier findet künftig eine große Zahl an Integrationskursen statt. Neben einem Teil des Angebots der Senioren-VHS ziehen die Junge VHS und Angebote zum Nachholen von Schulabschlüssen ins Einstein 28. „Das Einstein 28 macht Ernst mit dem Anspruch der Volkshochschule, eine Schule der Integration zu sein“, sagt Dr. Susanne May mit Blick auf die vielfältigen Möglichkeiten der Begegnung zwischen den Generationen sowie zwischen langjährigen Münchnerinnen und Münchnern und Neuankömmlingen. “Die jüngsten Teilnehmerin ist im Kinderhaus gerade maL zwei Jahre jung, die älteste Teilnehmerin ist 102 Jahre, sie lernt Französisch“, berichtet die MVHS-Programmdirektorin.

 

Bildunterschrift (v.l.): MVHS-Programmdirektorin Dr. Susanne May, Ramona Mann, Sachbearbeiterin Kinderhaus, Katja Juizer, Stellvertretende Leiterin Kinderhaus und Sonja Kahnert, Leiterin Kinderhaus, die ausdrücklich darauf hinweist, dass Kinder nur dann aufgenomen werden können, wenn die Mütter mehrwöchige Kurse belegen. Foto: © Brigitte Karch

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift (o.l.): Der PC-Raum, ausgestattet mit hochmoderner Technik. Foto: © Brigitte Karch

Bildunterschrift (o.r.): Am Samstag, 11. März 2017 wird das Tanzbein geschwungen! Foto: © Brigitte Karch

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift (o.l.): Blick in einen von acht Gesundheits- und Tanzräumen. Sie machen präventive Gesundheitsbildung und Bewegung in neuer Qualität möglich. Und: die Lehrküche ganz in grün – das muss ja zum Kochen verführen! Foto: © Brigitte Karch

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift (o.l.): Das Café Albert&Charlie, geführt von den beiden Gastronomie-Profis Chris Dengler (l.) und Aleks Kelic (r.), im Bild mit Susanne Lössl, MVHS-Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, bietet täglich frische Gerichte. Foto: © Brigitte Karch

Bildunterschrift (o.r.): In Kooperation mit dem Hanser-Verlag ist nicht nur ein großzügiges Foyer, sondern auch eine kleine Präsenzbibliothek entstanden. Lesen vor Ort ist ausdrücklich erwünscht. Foto: © Brigitte Karch

Das Einstein 28 soll den Gasteig als Unterrichtsort ergänzen. Während der Gasteig insbesondere ein Ort der musischen und kulturellen Bildung sein wird, in dem auch das Fremdsprachenprogramm der MVHS mit seiner kostenlosen Sprachberatung angesiedelt ist, wird im Einstein 28 Deutsch die am meisten gelernte Sprache sein. Hier findet künftig eine große Zahl an Integrationskursen statt. Neben einem Teil des Angebots der Senioren-VHS ziehen die Junge VHS und Angebote zum Nachholen von Schulabschlüssen ins Einstein 28.
 

Bildunterschrift: Programmauszug der Eröffnungswoche im Einstein 28 – alle Kurse sind kostenlos!

 

„Das Einstein 28 macht Ernst mit dem Anspruch der Volkshochschule, eine Schule der Integration zu sein“, sagt Dr. Susanne May mit Blick auf die vielfältigen Möglichkeiten der Begegnung zwischen den Generationen sowie zwischen langjährigen Münchnerinnen und Münchnern und Neuankömmlingen.
 

Bildunterschrift (l.): Stiegenhaus – sichtbares Zeichen, sogenannter „Nordischer Renaissance“. Foto: © Brigitte Karch

Neu ist etwa auch – so Dr. Susanne May: „Im Einstein 28 gibt es neue Formate wie „Early-Bird“-Kurse am frühen Morgen (ab 7.15 Uhr) oder „Late-Night“-Kurse am späten Abend – das Lernen hat im Einstein 28 rund 18 Stunden am Tag ein Zuhause.“

In der kostenfreien Eröffnungswoche vom 4. bis 9. März 2017 dreht sich im Einstein 28 alles um das Thema Anfänge. Unter vielem anderen sprechen die beiden ehemaligen München-Oberbürgermeister, Hans Jochen Vogel und Christian Ude, unter dem Titel „Der erste Knopf“ über ihre politischen Anfänge. Die „taschenphilharmonie“ präsentiert unter der Leitung von Peter Stangel in einem Sonderkonzert Ouvertüren – Anfänge in der Musik.

Am 11. März steigt im Einsteinn28 die große Eröffnungsparty. Am 13. März startet der reguläre Kursbetrieb in den 70 neuen Unterrichtsräumen.

 

Bildunterschrift: Eine liebenswürdige Marginalie: Frau Dr. Susanne May wollte in ihrem Berufslebens „immer mal in einem Haus mit Fahnen arbeiten“ – nun hat sich ihr Wunsch erfüllt: Vor dem Eingangsbereich vom Einstein 28 flattern und knattern die Fahnen der Münchner Volkshochschule. Foto: © Brigitte Karch

 

 

 

„Was im Einstein 28 neu beginnt, ist die Münchner Volkshochschule seit jeher für ganz München: der offene Bildungsstandort für lebenslanges Lernen," sagt Susanne Lössl, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

An 24 Haupt-Unterrichtsorten und zahlreichen weiteren Standorten bietet sie im Frühjahr und Sommer 2017 über 9.000 Kurse zu Fremdsprachen, Deutsch, EDV, Berufliche Weiterbildung, Politik, Naturwissenschaften, Gesundheitsbildung, Literatur, Musik, Theater, Tanzen, künstlerisches Gestalten, Seniorenbildung, MVHS im Museum, Fotografie oder Junge Volkshochschule. Egal, wo in München Sie Ihren Lebensmittelpunkt haben: Ein Kurs an der Münchner Volkshochschule ist immer naheliegend.

 

In allen Anmeldestellen und in vielen Buchhandlungen liegt das neue Gesamtprogramm der Münchner Volkshochschule ab sofort aus und präsentiert sich online unter mvhs.de. Die Münchnerinnen und Münchner können ab sofort alle neuen Kurse buchen – online, persönlich, telefonisch oder schriftlich. Die mehr als 9.000 Kurse und Veranstaltungen beginnen ab Ende Februar.

 

 

Weitere Informationen:
www.mvhs.de

Titelbild (im Uhrzeigersinn, v.l.oben nach unten): Großplakatierung vom Einstein 28 in München; Tanzraum, PC-Raum, Lehrküche:

(rechts: von oben nach unten): Chris Dengler, Susanne Lössl und Aleks Kelic; Prof. Dr. Klaus Meisel und Dr. Susanne May; Dr. Susanne May sowie Ramona Mann, Katja Juizer und Sonja Kahnert (alle Kinderhaus) Foto: © Brigitte Karch 

Bildunterschrift: Eine liebenswürdige Marginalie: Frau Dr. Susanne May wollte während ihres Berufslebens „immer mal in einem Haus mit Fahnen arbeiten“ – nun hat sich ihr Wunsch erfüllt: Vor dem Eingangsbereich vom Einstein 28 flattern und knattern die Fahnen der Münchner Volkshochschule. Foto: © Brigitte Karch