Emma Hardy: Der Garten als Paradies für Wildtiere

Es ist ganz einfach. Emma Hardy zeigt, wie sich ein gewöhnlicher Garten in ein kleines Paradies für Wildtiere verwandeln kann.

In jedem Garten ist Platz für „wilde Natur“. Man kann einen Teich anlegen, ohne dafür ein Loch zu graben, ein einladendes Insektenhotel bauen, Futterstellen für Vögel bereitstellen und vor allem: bienen- und hummelfreundliche Blumen anpflanzen und Futterblumen für Schmetterlinge. Bienen und Hummeln sind akut in ihrem Bestand bedroht mit fatalen Folgen für Menschen!

Das schönste ist, dass mit etwas Nachdenken sich sogar für Balkone und kleine Stadtgärten tolle Möglichkeiten eröffnen, die Natur zu unterstützen.

Einige Beispiele aus dem Inhalt: Obst und Gemüse aus dem Kübel, Blüten und Düfte, Kräuterwand, Wildblumenflächen auf Rasen, Hecken, Komposthaufen, …

Über die Autorin: Emma Hardy ist Gärtnerin aus Leidenschaft und mit fundierter Ausbildung. Seit Jahren plant, entwickelt und bestellt sie Gärten. Sie hat mehrere Bücher über richtiges Gärtnern geschrieben und lebt mit ihrer Familie südlich von London.

Brikada-Empfehlung: Der Natur eine Chance geben!
Autorin: Doris Losch

Emma Hardy: „Der Garten als Paradies für Wildtiere“ – Wie man Vögel, Bienen, Schmetterlinge und anderes Getier in den Garten lockt, gebunden, 144 Seiten, 200 Farbfotos, Euro 20,-, ISBN 978 3 03800 940 5, erschienen im AT-Verlag, Aarau/München.

Weitere Informationen:
www.at-verlag.ch

Bei Amazon kaufen