Lissabon begrüßt 2017 mit Musik, Feuerwerk und zwölf Trauben

 

 

 

Ob auf dem Platz Praça do Comércio, im Park der Nationen oder in den zahlreichen Bars am Cais do Sodré und im Bairro Alto – um Mitternacht wird angestoßen und mit zwölf Weintrauben heißen die Einheimischen das neue Jahr willkommen. Jede Traube, die gegessen wird, steht für einen Monat des kommenden Jahres und ist mit einem Wunsch verbunden. Dieser portugiesische Brauch soll Glück bringen.

Eine schöne Kulisse für den Start ins neue Jahr sind am Silvesterabend auch die zahlreichen Aussichtspunkte der Stadt, die Miradouros. Sie bieten beste Sicht auf den erleuchteten Feuerwerkshimmel – selbst das Feuerwerk in den entfernten Ortschaften am anderen Tejoufer ist von hier aus sichtbar.

Auf dem zentralen Praça do Comércio finden bereits am 30. Dezember 2016 und bis zum dem 1. Januar 2017 kostenfreie Konzerte von portugiesischen Künstlern statt. So tritt am 30. Dezember ab 21:30 Uhr der Popmusiker Miguel Araújo auf, ab 23:15 Uhr tanzen Besucher zur Musik von DJ Wilson Honrado. An Silvester stimmt ab 22 Uhr Rui Veloso, der auch Vater des portugiesischen Rocks genannt wird, ein, bis um Mitternacht das große Feuerwerk den Himmel erleuchtet.

Anschließend wird bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Am ersten Tag des neuen Jahres steht die Fadosängerin Raquel Tavares mit dem Roemer Pinatel Orchester auf der Bühne.
(Quelle: Turismo de Lisboa)

 

Weitere Informationen:
www.visitlisboa.com

Titelbild: Silvester in Lissabon. Foto: © Turismo de Lisboa