4. Frauenforum-FOODSERVICE: Das Programm 2017 steht – Top-Speakerinnen

 

 

 

Frauen in Führungspositionen sind in vielen Unternehmen unterbesetzt, obwohl sie für einen langfristigen Unternehmenserfolg entscheidend sind.(1) Darüber hinaus erhalten sie nach wie vor ca. 20% weniger Gehalt. Auch in der Gastronomie-Branche ist ein Ungleichgewicht zwischen weiblichen Führungskräften und ihren männlichen Kollegen zu finden.

Dem wollen die Initiatorinnen des Frauennetzwerks-FOODSERVICE entgegen treten. Bereits seit 2010 setzt sich das Frauennetzwerk-FOODSERVICE dafür ein, Frauen aus der Gastronomie durch fachlichen Input und den Austausch untereinander sowie mit Expertinnen maßgeblich zu fördern.

Zum 4. Frauenforum-FOODSERVICE präsentieren gefragte Referentinnen, selbständige (Jung-)Unternehmerinnen und aufstrebende Frauen aus der Foodservice-Branche lösungsorientierte Ansätze u.a. aus den Bereichen Politik und der Unternehmensberatung:

Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Fraktionsvorsitzende der FDP im Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf, und Kreisvorsitzende der FDP Düsseldorf, gestaltete als Erste Bürgermeisterin und Stellvertreterin des Oberbürgermeisters der Stadt maßgeblich die Rheinmetropole von 2008 bis 2014 mit. Beim 4. Frauenforum-FOODSERVICE setzt sich Frau Strack-Zimmermann unter anderem mit dem Thema der Chancengleichheit in Politik und Gesellschaft sowie des gastronomischen Angebots als kommunalpolitisches Ziel in belebten Innenstädten auseinander.
(Quelle: Frauenforum_FOODSERVICE)

Weitere Informationen:
www.frauenforum-foodservice.de

Titelbild: Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann