MVHS: Sommer-Volkshochschule mit luftig-leichtem Sommerprogramm 2016

 

 

 

 

Seit 16 Jahren gibt es die Sommer-Volkshochschule. Sie begann im Jahr 2000 mit rund 250 Veranstaltungen – damals wie heute thematisch nachfrageorientiert. Die Grundidee, Münchnerinnen und Münchnern jährlich von Juli bis September einen guten, langen Bildungsurlaub an der Münchner Volkshochschule (MVHS) zu bieten, war so zündend, dass das Programm mittlerweile rund 1.100 Kursen, Workshops, Vorträge und Exkursionen umfasst. „Das Format ist eine Erfolgsgeschichte; denn die Sommerpause bieten all denjenigen, die ihre Zeit in Bildung und Lernen investieren wollen, ausreichend Gelegenheiten dazu“, so Dr. Susanne May.

 

Bildunterschrift (r.): Programmdirektorin Dr. Susanne May: „Die Münchner Volkshochschule ist längst keine Semesterveranstaltung mehr. Wir haben gelernt, dass es vielen Münchnerinnen und Münchnern leichter fällt, sich eine oder zwei Wochen im Sommer für einen guten, langen Bildungsurlaub zu reservieren – anstatt wöchentlich nach Feierabend zu ihrem Kurs zu gehen.“ Foto: Brigitte Karch

 

Und fast wie von selbst zu erwarten: die Kurz- und Intensivkurse überraschen auch diesmal wieder durch ihr breitangelegtes Sommer-leichtes Themenspektrum. Entsprechend dem Motto: Wissen zum Mit-Reden und Nach-Denken können Interessenten in verschiedenen Wissensgebieten einsteigen: so beispielsweise Vertiefung des Allgemeinwissens (Studium Generale), Pädagogik, Sommerakademie Psychologie, Kunst, und Geschichte (Schnupperstudium „Schwerpunkt Antike“).

„Besonders aktuell ist der Grundlagenkurs Europa“, sagt Programmdirektorin May. „Gerade jetzt, wo der Zusammenhalt auf dem Kontinent auf eine harte Probe gestellt wird, wollen wir an die Entstehung und Grundlagen der europäischen Idee erinnern.“

Beim Sommer auf Tour können die Münchnerinnen und Münchner Out- und Indoorkurse – je nach Wetterlage (Regen oder Sonne) wählen. Mal sind es an Regentagen Museumsführungen, an Sonnentagen geht es hinaus, um München und Umgebung erstmals oder neu zu entdecken.

 

 

 

Bildunterschrift (l.): Susanne Lößl, die Koordinatorin der Sommer-VHS: „Die Münchner Volkshochschule ist ein echtes Ganzjahres-Angebot“. Foto: Brigitte Karch

 

 

Weitere Programmschwerpunkte sind Sommer zum Wohlfühlen. Es geht dabei rund um Gesundheit, Ernährung und Kochkultur. Es gibt 33 Kochkurse, diesmal mit einer „Gaumenreise durch Westafrika“ nach Togo, Ghana und Benin, sagt Susanne Lößl, dabei werden afrikanische Köche die Kurse durchführen.

 

 

Bildunterschrift (l.): MVHS_Atelier in der FROHSCHAMERSTR. Foto © MVHS, Alescha BIRKENHOLZ

 

Wer diesen Sommer kreativ sein möchte, lernt in rund 300 Kursen aus den Fachgebieten Musik, Studienreisen, Tanz, Bildende Kunst, Kunstgeschichte, Mode, Fotografie und Schreibwerkstätten einerseits, Kunst zu verstehen und wert zu schätzen. Andererseits können Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich das handwerkliche Können aneignen, um selbst Kunst und Kunsthandwerk zu produzieren. Im Nähsommer mit Profi-Schneider Tom Kaiser nähen sich Menschen, die in Handarbeit schon erfahren sind, eine ganze Woche lang ein Theaterkostüm, eine Abendrobe oder ein besonderes Kleid.

 

 

 

Bildunterschrift (r.): Haus Buchenried der MVHS am Starnberger See. Foto © MVHS, Peter Neusser

 

 

 

 

Zu den sommerlichen Lernorten der Sommer-Volkshochschule zählen das Ökologische Bildungszentrum mitten im Münchner Stadtteil Bogenhausen, die Ateliers der MVHS in der Froschhamer Straße sowie das Haus Buchenried am Starnberger See. In 60 Wochen- und Wochenendkursen für die berufliche Weiterbildung und in den Bereichen Philosophie, Kunst, Sprachen und Gesundheit kann man nach dem Lernen für ein Bad an den Steg gehen. Zum Sommer-Trommelfest in den Ferien sind Kinder mit ihren Eltern eingeladen.

Veranstaltungs-Tipps: Außer Atem – Original und Remake; No Pixels – analoge Fotografie ; Als Brauen noch ein Handwerk war – München und sein Bier; Olympiastadion – Zeltdachtour; Nützliches für die Küche – Töpferkurs in Plattentechnik; Handwerk des Drehbuchschreibens; Schuhplattln und Deandl-Drahn; Warum Heavy Metal glücklich macht – Rockmusik als Lebenskunst; Sommer-Smoothies; Japanische Küche: Sushi und Tempura; Achtsamkeitsmeditation; Deutsche Gebärdensprache; Philosophie der Freundschaft.

 

Die kostenlose Broschüre „Sommer-Volkshochschule“ mit detaillierten Programm-Infos ist ab sofort in allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule, an der Infothek im Gasteig, bei der Stadtinformation im Rathaus und in den Stadtbüchereien erhältlich. 150 Sommerkurse aus dem Bereich Deutsch, Migration und Integration werden in einer eigenen Broschüre abgebildet.

 

 

Die Anmeldung ist persönlich, schriftlich, telefonisch oder im Netz ab sofort möglich. Alle Kurse finden sich auch Online, wo die Nutzerinnen und Nutzer sie leicht nach bestimmten Wochen, Tageszeiten oder natürlich Themengebieten filtern können.

 

Weitere Informationen:
www.mvhs.de/sommer-vhs

 

Titelbild (v.l.): Deutsch als  Fremdsprache am Ökologischen Bildungszentrum–Foto © MVHS, Peter Neusser