Viele Siegerinnen beim Praktischen Leistungswettbewerb


14 Bundessieger beim Leistungswettbewerb, unter ihnen sechs junge Handwerkerinnen, kommen aus Oberbayern. Damit stellte die Handwerkskammer einmal mehr die erfolgreichste Mannschaft. An dem Wettbewerb nahmen alle jungen Handwerkerinnen und Handwerker teil, die 2006 ihre Gesellenprüfung bestanden – in Bayern rund 22.000. Aus den Besten der sechs bayerischen Handwerkskammerbezirke wurden die Landessiegerinnen und Landessieger ermittelt, aus deren Kreis im Finale auf Bundesebene 117 erste Bundessiegerinnen und Bundessieger gekürt wurden. Unter den 22 ersten Preisträgern im Wettbewerb "Die Gute Form" befindet sich ebenfalls eine Teilnehmerin aus dem Kammerbezirk.

Handwerkskammerpräsident Heinrich Traublinger, MdL, und Hauptgeschäftsführer Bernd Lenze überreichten den erfolgreichen Junghandwerkerinnen und Junghandwerkern die Ehrenmedaille der Handwerkskammer für München und Oberbayern für hervorragende Leistungen in den beiden Wettbewerben sowie ein Geschenk.

Zu den Siegerinnen zählten: Feintäschnerin Kathrin Aust aus Holzkirchen; Kauffrau für Bürokommunikation Kristina Hoyer aus Ingolstadt; Maßschneiderin -Damen- Katharina Probst aus Valley; Raumausstatterin Barbara Weiland aus Warngau; Trachtenschneiderin Kathrin Luidl aus Obersöchering sowie Vergolderin Alexandra Netzer aus Kaisheim. Die Preisträgerin im Wettbewerb "Die Gute Form" ist aus München.