Christine Müller gewinnt mit Smartphone-App WaldFliege best concept 2013

Der erste Preis ging an die Diplom-Forstwirtin Christine Müller für ihr Konzept inforst – Technik für Natur. Sie entwickelte eine App mit dem Namen WaldFliege, die für den Bereich Holzdatenerfassung im Wald eingesetzt werden kann. Mittels dieser Innovation wird die Zusammenarbeit zwischen Forstverwaltung und Holzindustrie optimiert und ein ökologisch un ökonomisch sinnvoller Mehrwert erreicht.

Über den zweiten Platz freute sich Karin Hildenbrand, Entwicklerin des Produkts VELOONBO. Die Diplom-Bekleidungsingenieurin schuf eine Halterung, die seitlich am Kinderwagen angebracht wird, um Kinderfahrrad oder Laufrad einfach und sicher transportieren zu können.

Mit dem dritten Preis wurde die Journalistin Karina Jais ausgezeichnet. Sie ist Gründerin des Textbüros CHIARO E TONDO, das deutsche Texte für italienische Unternehmen konzipiert, übersetzt und treffend formuliert.

Die Plätze 4 bis 7 gingen an Anette Holzinger (Holzinger V-Stores), Chiyo Kamiya und Irene Nitsch (Sing Community Pro Vocalist), Jutta und Boris Borggräfe (Die Velografen), Gudrun Maria Rose Freier (Schulungen zum Auffrischen des Führerscheins) und Katharina Brinkmann mit Isolde Grahner (akzentfrei – Individuelles Aussprachetraining).

 „Wir freuen uns über die positive Resonanz auf unseren Wettbewerb und über die große Bandbreite sowie die hohe Qualität der eingereichten Konzepte“ kommentierte Dr. Bettina Wenzel, die Initiatorin von best concept. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildtext: Gewinnerinnen mit Sponsorinnen. Foto:  Dorothee Elfring

 

Die Preisträgerinnen erhielten gründungsbezogene Sachpreise wie die Gestaltung eines individuellen Logos, Business-Porträts oder Beratungsgutscheine. Die drei Erstplatzierten bekamen zudem eine Urkunde.

Bereits zum achten Mal zeichnete das Projekt Frauen für besonders überzeugende Geschäftsideen aus. Im Rahmen einer stimmungsvollen Feier in der LfA Förderbank Bayern wurden Sachpreise und Urkunden vergeben. Am Wettbewerb best concept 2013 hatten sich 52 Gründerinnen aus dem Raum München beteiligt.

Weitere Informationen:
www.guide-muenchen.de

Titelbild (v.l.): Karina Jais, Christine Müller, Karin Hildenbrand. Foto: Dorothee Elfring