Frauenförderpreis 2006 an Profos AG und Siemens VDO Automotive


„Gleich zwei Preisträger des Frauenförderpreises 2006 kommen aus der Oberpfalz, nämlich das Biotech-Unternehmen Profos AG mit 45 Beschäftigten und der Automobilzulieferer Siemens VDO Automotive am Standort Regensburg mit mehr als 6.000 Beschäftigten.“ Dies gab Bayerns Frauenministerin Christa Stewens, die in Personalunion auch Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung ist, in München bekannt.
„Eine ausgewogene Balance zwischen Erwerbstätigkeit und Familie ist für beide Unternehmen ein wichtiger Hebel bei der Unterstützung der Beschäftigten. Für das Kleinunternehmen Profos AG bedeutet dies neben flexiblen Arbeitszeiten auch die Möglichkeit, in ‚Notfällen’ das Kind mit in das Unternehmen zu bringen. Frauenförderung ist Bestandteil des Selbstverständnisses des Unternehmens“, begründete Stewens die Entscheidung. Siemens VDO biete den Beschäftigten mit individuellen Arbeitszeitmodellen und Telearbeit höchste Flexibilität. Zudem stehe eine betrieblich unterstützte Kindertagesstätte zur Verfügung. „Unter den weiblichen Beschäftigten wird ein Netzwerk gepflegt, das regelmäßig im Dialog mit dem Management steht. Themen wie Chancengleichheit und Familienbewusstsein werden gezielt auf Veranstaltungen für Führungskräfte kommuniziert. Mit diesen Strategien wird Einfluss auf die Unternehmens- und Führungskultur geübt“, lobte die Ministerin.
Der mit 10.000 Euro dotierte Frauenförderpreis wird 2006 bereits zum siebten Mal verliehen. 40 bayerische Unternehmen haben sich in diesem Jahr um den Preis beworben. Eine neunköpfige Jury hat unter den Bewerbungen „Erfolgsmodelle“ herausgefiltert. „Der Wettbewerb um den Frauenförderpreis dient auch als Ideenbörse, damit Beispiele der guten Praxis und bewährte Strategien möglichst von vielen Unternehmen aufgegriffen werden“, resümierte Stewens. 20 Prozent der Unternehmen in Bayern ergriffen Maßnahmen der Frauenförderung, während der Durchschnitt in den alten Bundesländern bei 15 Prozent und in den neuen Bundesländern gar nur bei 11 Prozent liege.

Weiterer Preisträger ist das mittelständische Versandhaus für Elektronik und Technik Pollin Electronic GmbH in Pförring mit 175 Beschäftigten. Eine besondere Auszeichnung für nachhaltiges Engagement erhält die Firma Comet Computer GmbH in München. Die offizielle Preisverleihung findet im Rahmen eines Staatsempfanges am 20.November 2006 im Prinz-Carl-Palais in München statt.