Fraunhofer-Institut (IZB): Beim Girls´Day Frauen für Informatik begeistern


Geheime Nachrichten am Computer schreiben, selbst einen Rechner zusammenschrauben oder Gene aus Lebensmitteln abspalten. Dies sind nur drei Beispiele aus 20 Workshops, mit denen das Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven IZB rund 80 Mädchen zum Girls´Day am Donnerstag, dem 24. April für Informatik und Mathematik begeistern möchte. Bereits seit Wochen sind die begehrten Plätze ausgebucht.

Beim Girls´Day steht das praktische Erleben und die aktive Mitarbeit im Vordergrund. Die jungen Besucherinnen sind herzlich eingeladen zum Selbermachen, Fragen stellen und Kennenlernen technischer Arbeitsfelder – abseits traditioneller Frauenberufe. Mit dem Angebot zum diesjährigen Girls´Day möchte das IZB die Begeisterung bei Mädchen und jungen Frauen für technische Berufe wecken. Denn auf der Liste der beliebtesten Ausbildungsberufe von Schülerinnen befindet sich derzeit kein einziger Technik-Beruf. Traditionelle Frauenberufe, wie Bürokauffrau, Arzthelferin oder Friseurin, finden sich jedes Jahr wieder ganz oben in der Rangliste. Damit entscheiden sich die Frauen oft auch für weniger Geld und schlechtere Aufstiegschancen.

Weitere Informationen:
www.izb.fraunhofer.de

(Der Link wurde am 22.04.2008 getestet.)