Anzeige: MZH
Zurück drucken
Artikelbild: ZDF musstewissen alle sechse  SKAL.jpg

"musstewissen": funk startet Nachhilfe-Format auf YouTube

Im Unterricht ging alles mal wieder viel zu schnell und morgen steht schon die nächste Klassenarbeit an? Keine Sorge – ab Dienstag, 14. März 2017, 13.00 Uhr, gibt es Hilfe für stressgeplagte Schüler: Bei "musstewissen", dem schulbegleitenden ZDF-Format für funk.

Experten geben Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte. Physik folgt ab Donnerstag, 28. April 2017, und Mathematik ab Montag, 15. Mai 2017. Präsentiert werden die Kanäle unter anderem von bekannten Wissens-YouTubern, wie Mirko Drotschmann ("wissen2go") und Lisa Ruhfus ("Die Klugscheisserin"). Sie alle haben ihr Fach studiert und können die Inhalte gut erklären.

Zu jedem Schulfach wird jeweils ein Lernvideo pro Woche auf YouTube veröffentlicht – und zwar immer um 13.00 Uhr, damit die Schüler für ihre Hausaufgaben gerüstet sind. Auf Instagram und Facebook finden sich zudem passende "Spickzettel" und spannende Fakten zum behandelten Stoff. Die Inhalte der Videos sind auf die Lehrpläne der verschiedenen Bundesländer und Schulformen abgestimmt. Gestartet wird in der 8. Klasse, jedes Jahr kommt bei "musstewissen" eine Klassenstufe hinzu.

Montags steht Mathematik mit Nicole Valenzuela auf dem Stundenplan, dienstags Deutsch mit Lisa Ruhfus. Mai-Thi Nguyen-Kim ("schönschlau", "Terra X Lesch & Co") gibt mittwochs Nachhilfe in Chemie. Donnerstags erklärt "MrWissen2go" Mirko Drotschmann relevante Fakten zum Fach Geschichte. Zur Einstimmung ins Wochenende hauen Simon Weßel-Therhorn und Eduard Flemmer ("LekkerWissen") verständliche und lustige Clips über Physik raus. Außerdem stehen alle "musstewissen"-Experten wissenshungrigen Schülern mit Rat und Tat zur Seite und beantworten Fragen, die in den Kommentaren gestellt werden können.
(Quelle: ZDF/funk.net)


Weitere Informationen:
http://presse.funk.net


Titelbild:  „musstewissen“ (v.l.): Nicole Valenzuela, Lisa Ruhfus, Mai-Thi Nguyen-Kim, Mirko Drotschmann, Simon Flemmer, Eduard Weßel-Therhorn. Foto: ZDF/ [m] Max Schmuecker/Bastian Schloen

2017-03-11