Urania Berlin/meinetanne.de: Mit „Alice im Wunderland“ soziales Weihnachtsengagement

 

 

Und das Ganze läuft ganz bequem ab; denn vor und nach den Aufführungen von „Alice im Wunderland“ können Besucher direkt vor Ort ihren Baumkauf gleich mit erledigen und dabei noch den Kindern helfen.

Mit dem Tannenbaumkauf wird die „Alice im Wunderland“-Produktion unterstützt, an der mehr als 120 Kinder und Jugendliche mitwirken, die beachtliche 250.000 Euro kostet und die trotzdem ganz ohne öffentliche Förderung inszeniert wird. Außerdem sparen die Baumkäufer selbst noch 10 Prozent im Vergleich zu den regulären Baumpreisen. An der Aktion teilnehmen kann selbstverständlich auch jeder, der die Aktion unterstützen möchte, es aber nicht ins Theater schafft. Lediglich der Aktionscode muss dafür verwendet werden.

 

Bildunterschrift (o.): Den Weihnachtsbaum für Kinderaugen gibt es wirklich. Im Foyer der Urania Berlin leuchtet während des Aktionszeitraums „Der große Karl“, eine echte 170 cm große Nordmanntanne aus Schleswig-Holstein. Zwischen den glitzernden Lichtern grüßen keine klassischen Glaskugeln, sondern hübsche Vorteils-Rabatt-Kügelchen zum Mitnehmen oder Gleich-vor-Ort-Einlösen. Foto ©: unsplash.com, Nathan Anderson/meinetanne.de

 

Über meinetanne.de: Das Unternehmen wurde 2014 als eigenfinanziertes Start-Up gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Gründer und Inhaber ist Guido Veth. Der Betrieb bezieht seine Produkte ausschließlich aus Global GAP zertifizierter nachhaltiger Land- und Forstwirtschaft aus Schleswig-Holstein. Meine Tanne gehört zu den führenden unabhängigen Online-Händlern unter den deutschsprachigen Weihnachtsbaum-Versendern.
(Quelle: www.meinetanne.de)

 

Weitere Informationen:
www.meinetanne.de

 

Titelbild: Kommt alle zu „Alice im Wunderland“ in die Urania Berlin © Agentur Ideenkitzel