Deutsche Telekom: Radeln am Arbeitsplatz

 

 

Radelnd am Arbeitsplatz sitzen – unter diesem Motto will die Deutsche Telekom die Gesundheit ihrer Angestellten verbessern. Seit Mitte November stellt das Unternehmen seinen Mitarbeitern im neu gebauten Konzernhaus in Hamburg und in der Bonner Service-Zentrale insgesamt 220 Deskbikes bereit. Der innovative Ersatz zum klassischen Bürostuhl erinnert an einen Fahrradheimtrainer. Mitarbeiter können so während ihrer Tätigkeit am Schreibtisch in die Pedale treten und ihre Fitness verbessern.

Vorausgegangen war eine wissenschaftlich begleitete sechswöchige Pilotphase in der 60 Mitarbeiter am Standort Köln verschiedene mobile Bewegungsgeräte testeten. Am besten überzeugt hat das Deskbike. Doch die Wissenschaftler untersuchten nicht nur die Akzeptanz und das Wohlbefinden der Probanden, sondern auch physiologische Aktivitätskennwerte, Energieumsätze und Körperhaltungen.

Fazit: Die Nutzer hatten nicht nur Spaß, auch die mentale Aktivität stieg durch die Bewegung an. „Das Ergebnis hat uns überzeugt“, sagt Dr. Anne-Katrin Krempien, Leiterin Health & Safety Management der Telekom. „Die Deskbikes in Hamburg und Bonn sind daher erst der Anfang. Wir wollen die Geräte ab 2017 auch Mitarbeitern an weiteren nationalen und internationalen Standorten der Telekom zur Verfügung stellen.“
(Quelle: Deutsche Telekom)

 

Weitere Informationen:
www.telekom.de

 

Titelbild: Fotos: © Deutsche Telekom