Büsum bietet Strandschlafen an der Nordsee

 

 

 

 

Ob für Abenteurer oder Romantiker, Entdecker oder Verliebte, Die-ganze-Nacht-Quatscher oder Dem-Meeresrauschen-Zuhörer: In den neuen Büsumer Schlafstrandkörben können Gäste für eine Nacht auf der Watt’n Insel übernachten und die Nordsee und die Natur mit allen Sinnen unmittelbar erleben. Wenn die anderen Gäste abends die Watt’n Insel verlassen, ist man plötzlich allein auf der Insel. Um einen herum nichts als Stille, der Wind streicht raschelnd durch das Dünengras. Die Nordseewellen rauschen und der Mond spiegelt sich in der glitzernden Nordsee.Übrigens, sanitäre Einrichtungen und Taschenlampen stehen die ganze Nacht über zur Verfügung!

 

Bildunterschrift (o.): Schlafstrandkorb in Büsum

 

Die von der Stiftung Mensch in Meldorf hergestellten Schlafstrandkörbe sind 1,30 Meter breit und 2,40 Meter lang und bieten damit zwei erwachsenen Gästen ausreichend Platz. Die wetterfeste Persenning (eine wind- und wasserdichte Plane) mit Fenstern kann komplett geschlossen werden und ermöglicht damit auch bei Wind und Regentropfen ein geschütztes Übernachten am Strand. Die Fenster lassen sich selbstverständlich schließen, so dass Übernachtungsgäste ihren Schlaf unbeobachtet genießen können. Der Schlafstrandkorb kann nächteweise gemietet werden.

Weitere Informationen:
www.buesum.de
www.nordsee-strandschlafen.de

Titelbild: Schlafstrandkorb in Büsum