Swatch Touch Zero Two feuert Fans an

 

 

 

 

Neu im Regal: Damit ist die Swatch Touch Zero Two die zweite Uhr der Serie vernetzter digitaler Uhren der Marke. Für noch mehr Infos und Performancedaten lässt sie sich ganz einfach mit der Smartphone-App Swatch Touch Zero verbinden.

Mit der Armbanduhr können Sie auf unterhaltsame Weise feststellen, wie viel Ihnen an Ihrem Lieblingsland liegt. Der Fan-Modus misst Ihre persönliche Fan-Temperatur: Ihre Gesamtperformance, basierend auf Ihren Fan-Aktivitäten, der Anzahl «La-Ola-Wellen» und darauf, wie oft und wie kräftig Sie klatschen. Je aktiver Sie sind, desto höher ist die Zahl – bis 999. Die andere coole Fan-Statistik ist Ihr Fan-Rang. Er zeigt an, wie aktiv Sie im Vergleich zu anderen Mitgliedern der Swatch Fan Community sind.

Aber es gibt hier noch weitere Fan-Funktionen: die eingebauten Aktivitätsfunktionen, mit denen Sie Ihren allgemeinen Fitnesslevel messen können: So haben Sie die Möglichkeit, Ihren aktuellen Aktivitätslevel (bis 999) und Ihren Fortschritt (in Prozent) zu prüfen, Ihre täglichen Schritte zu zählen (bis 65 000/Tag) und nachzusehen, wie viele Kalorien Sie verbrannt haben.

 

Die vier neuen Modelle: Electrozero2 (SVQN100), Strawzero2 (SVQW100), Nossazero2 (SVQN102A) mit Textilarmband in vier verschiedenen Größen; aus der Swatch Kollektion zu den Olympischen Spielen 2016 Veraozero2 (SVQN101) – Foto links

Je 125,00 Euro (unverbindl. Preisempfehlung). Ab 9. Juli 2016 in allen Swatch Stores, im Handel sowie online erhältlich.

Weitere Informationen:
www.swatchgroup.com

 

Titelbild (v.l.): Electrozero2 (SVQN100), Strawzero2 (SVQW100), Nossazero2 (SVQN102A)* mit Textilarmband in vier verschiedenen Größen; aus der Swatch Kollektion zu den Olympischen Spielen 2016 und Veraozero2 (SVQN101)