Märchen-Ausstellung: Aschenbrödels Ballkleid ist in Münster zu sehen

 

 

 

 

Rund eine Woche vor der Eröffnung der Sonderausstellung "Von Tiermärchen & Märchentieren" ist das Ballkleid aus dem berühmten Märchenfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" im Westfälischen Pferdemuseum in Münster eingetroffen. Es handelt sich um eine originalgetreue Nachbildung des Kleids, in dem die Schauspielerin Libuše Šafránková 1973 als Aschenbrödel durch den Ballsaal tanzte.

Das blau-rosa Kleid mit Brokateinsatz, Strass und Pailletten ist eine Leihgabe des Barockschlosses Moritzburg bei Dresden und wurde vor einigen Jahren von der Schneiderin Ilona Kaiser in aufwendiger Handarbeit hergestellt.

Neben dem Kleid werden in der Ausstellung noch weitere Gegenstände aus dem Film zu sehen sein, darunter ein Modell der königlichen Kalesche und die drei verzauberten Haselnüsse. Darüber hinaus gibt es einiges über die Entstehungsgeschichte des Filmes und vor allem über das Pferd "Nikolaus" zu erfahren.

Die Märchen-Ausstellung ist in Kooperation mit dem Deutschen Märchen- und Wesersagenmuseum in Bad Oeynhausen entstanden und zeigt, was das Erfolgsgeheimnis von Märchen ist und welche Rolle Pferde und andere Tiere dabei spielen. Sie ist vom 4. Juni bis zum 9. Oktober 2016 im Westfälischen Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster zu sehen.
(Quelle: LWL)

Weitere Informationen:
www.pferdemuseum.de/sonderausstellung
 

 

Titelbild: Das berühmte Ballkleid aus "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Foto Westfälisches Pferdemuseum