Machu Picchu in Peru ist das beliebteste Wahrzeichen der Welt

 

 

 

 

 

Den insgesamt über 11.000 Kommentaren auf der Bewertungsseite hat die magische Inkastätte den ersten Platz unter den Top 25 Wahrzeichen der Welt bei den Travellers’ Choice Awards 2016 zu verdanken.

Nach einem zweiten Platz in 2015 führt das Wahrzeichen Perus in diesem Jahr das Ranking an, noch vor anderen ikonischen Stätten wie der Taj Mahal in Indien, der Chinesischen Mauer oder den Maya-Ruinen Chichén Itzà in Mexico.

Die Lage nahezu in den Wolken am Rande des Amazonasgebiets macht die Inkazitadelle zu einem magischen Ort. Mehrere hundert Jahre überwucherten die exotischen Gewächse des Regenwaldes die Zitadelle, so dass sie immer mehr in Vergessenheit geriet. Erst im Jahre 1911 wurde die Festung durch Hiram Bingham wiederentdeckt. Seitdem kommen Jahr für Jahr mehr als eine Million Touristen nach Machu Picchu.

Wer viel Zeit und viel Abenteuergeist mitbringt, erwandert die magische Stätte auf dem Inka Trail oder einem der alternativen Wanderwege. Allen anderen Besuchern stehen regelmässige Zugverbindungen mit mehreren Komfortklassen zur Verfügung.

Weitere Informationen:
www.peru.travel/de

 

Titelbild: Die magische Inkastätte Machu Picchu in Peru. Foto: Promperú