Mozzer’s Finest: Kekse aus der Flasche

Wer erinnert sich nicht gern an diese köstlich süßen kleinen Berge aus der Kindheit, die warm am besten schmecken und deren wunderbarer Duft sich im ganzen Haus verbreitet. Doch oft hat man die richtigen Zutaten nicht im Haus oder es fehlt an Zeit und Lust, erst einmal alles zu suchen und abzuwiegen. Über allem steht noch die Frage, wie noch einmal das richtige Rezept lautete.

So ging es auch Simone Koop von Mozzer’s Finest im Hamburger Cremon. Irgendwas war immer: Entweder fehlte etwas beim Backen oder die Zutaten büßten an Qualität ein, wenn die Verpackungen geöffnet im Schrank auf den nächsten Einsatz warteten.


Das Chaos war perfekt, als eines Tages auch noch die Tüte mit dem Mehl riss und sich auf der Arbeitsplatte verteilte. Simone Koop nahm eine leere Milchflasche und füllte das Mehl hinein. Eine Idee war geboren! Warum dann nicht gleich alle Zutaten in eine Flasche füllen? Immer exakt so viel wie im Rezept angegeben – und alles, was nötig ist.

Und schon gab es den Double-Chocolate-Dream – die einfache, einzigartige und saubere Art, fortan Kekse zu backen. Eier und Butter gut vermischen, die Keks-Backmischung dazu geben – und ab in den Ofen: Perfekt, wenn plötzlicher Besuch auftaucht und der Vorratsschrank nichts auf die Schnelle hergibt und unverzichtbar für trübe Wochenendtage, an denen mal etwas gelingen muss.

Nach mittlerweile sechs Jahren ist aus der Idee eine kleine Manufaktur geworden, aus der Keksmischung ein Sortiment verschiedener Geschmacksrichtungen – und sogar Brotbackmischungen gibt es mittlerweile aus der Flasche. Nur die besten Zutaten werden für die Backmischungen verwendet. Der Beststeller unter den Flaschenkeksen ist aber nach wie vor der Double-Chocolate-Dream, gefolgt vom Kokos-Keks mit Ananas und den Pecannuss-Brickets mit Orangen-Shokolade.

Weitere Informationen:
www.mozzersfinest.de

Titelbild: Kekse aus der Flache – Backmischungen von Mozzer`s Finest