Hotel de Rome: Outdoor-Yoga mit Berlin-Panorama-Blick

Und wo dehnen Berlin-Besucher und Hauptstädter ihre Glieder, wenn sie Outdoor-Yoga machen wollen? Am schönsten und zweifelsfrei luxuriösesten geht das im Sommer mit Spirit Yoga auf der Dachterrasse des Rocco Forte Hotel de Rome. Die erfolgreiche Sommer-Liaison zwischen der renommierten Spirit-Yoga-Entwicklerin Patricia Thielemann und dem Luxushaus Hotel de Rome geht bereits in die dritte Runde. 


Bildtext (l.): Statt Champagner – Frischluft-Yoga 

Natürlich könnte man auf der herrlichen Dachterrasse des Hotel de Rome auch einfach ein Glas Champagner trinken, etwas Leckeres essen und die Seele baumeln lassen. Man kann aber auch ganz im Gegenteil etwas für Körper und Geist tun und bei den im Juli und August immer mittwochs zwischen 9 und 10 Uhr Spirit Yoga-Sessions im Hotel de Rome an Traumfigur und innerer Ruhe arbeiten. „Das geht auch ganz prima mit offenen Augen“, lacht Patricia Thielemann den halbherzigen Einwand beiseite, dann würde man ja gar nicht das Panorama mit der Oper, Unter den Linden, der Hedwigskirche und dem Fernsehturm sehen. 

Die Yoga-Expertin weiß, wovon sie redet, schließlich betreibt sie drei Spirit Yoga Studios in Berlin, unterrichtet weltweit und bildet Lehrer aus. „Yoga ist für manche weichgespülter Esoterik-Nonsens, andere haben Angst, sich dabei zu verletzen. Dabei tut Yoga Körper und Seele gut. In der von mir entwickelten Spirit Yoga-Variante finden wir einen Ausgleich zwischen der alten indischen Philosophie und der schweißtreibenden Körperarbeit.“

Auch wenn man nicht gleich nach der ersten Yoga-Stunde
Madonnas Oberarme oder die Traumfigur eines
Top-Models hat, purzeln mit ein wenig Ausdauer
die Pfunde, der Körper ist straffer und die Meditation tut wissenschaftlich nachgewiesen gut. Und warum Outdoor-Yoga? „An der frischen Luft mit der Sonne auf der Nase haben wir Großstadtmenschen endlich mal die Chance, zur Ruhe zu kommen und uns als Teil von etwas Größerem zu erleben. Gerade auf der Nordhalbkugel kommt das viel zu kurz“, so Thielemann.

Wer danach nicht gleich wieder in den Alltag starten möchte, dem sei ein Besuch des Spa de Rome empfohlen, das im ehemaligen Tresorraum der einstigen Dresdner Bank liegt. Auf 800 Quadratmetern heißt es Wellness pur im 20 Meter langen Schwimmbad, wo früher Juwelen und andere Schätze verwahrt wurden, der Saunen oder bei exklusiven Anwendungen.

Zum Relaxen steht auf der fünften Etage eine eigene Spa-Sonnenterrasse mit komfortablen Liegestühlen und Blick über das historische Berlin zur Verfügung. Die Spirit Yoga Sessions stehen sowohl für externe Gäste als auch Hotelgäste nach Anmeldung offen.

Weitere Informationen:
http://www.hotelderome.de

Titelbild: Hotel de Rome: Outdoor-Yoga mit Berlin-Panorama-Blick