Die „radelnde“ Brötchentüten-Aktion der AGFK

Zehn Bäckereien in Tübingen verpacken ihre frischen Backwaren von Montag, 24. März 2014 bis Samstag, 5. April 2014 in speziell gestaltete Brötchentüten. Ihre Aufdrucke erklären, warum Radfahren gesund hält und weshalb Radfahrerinnen und Radfahrer Klimahelden sind: So spart jeder Kilometer mit dem Fahrrad 200 Gramm CO2 ein. Außerdem leben regelmäßig Radelnde länger. Studien haben ergeben, dass drei Stunden Alltagssport pro Woche das Herzinfarktrisiko um ein Viertel senkt.

Die Brötchentüten-Aktion ist die erste Gemeinschaftsaktion aller AGFK-Mitglieder und Teil der AGFK-Jahresschwerpunkte „Gesundheit“ (2013) und „Umwelt“ (2014). Dementsprechend haben die AGFK-Kommunen zwei Motive gestalten lassen – eine magentafarbene „Gesundheits“-Brötchentüte und eine blaue „Umwelt“-Tüte.

Landesweit beteiligen sich 565 Bäckereien an der Aktion. Es wurden über 660.000 Brötchentüten an sie verteilt.

Weitere Informationen:
www.agfk-bw.de/broetchentueten

Titelbild: Tübinger Bäckereien beteiligen sich an der landesweiten Brötchentüten-Aktion der AGFK. Foto: AGFK-BW