Kulm Hotel St. Moritz lädt zum Aperitif in brandneue U-Boot-Bar

Scheinbar durch die gefrorene Oberfläche gebrochen, handelt es sich bei dem aus dem Eis ragendem Rumpfteil eines Unterseebootes um eine raffinierte Installation des Schweizer Künstlers und Ingenieurs Andreas Reinhard. Einem echtem U-Boot zum Verwechseln ähnlich, beherbergt die rund 40 Meter lange, vier Meter breite und über neun Meter hohe Konstruktion die neue Bar des Kulm Hotel St. Moritz.

Bildtext: Die Kulm U-Boot-Bar, ein Highlight des White Turfs auf dem St. Moritzer See. Foto: © Gian Giovanoli/KMU Fotografie

Ab sofort können Besucher hier auf weich gepolsterten Torpedosegmenten Platz nehmen. Laufende Turbinengeneratoren, das Zischen ablassender Luft und die Geräusche brechenden Eises runden das Ambiente akustisch ab. Aus dem U-Boot heraus werden Sushi, zubereitet vom japanischen Spitzenkoch Tsurumi Akio und dem Sushi Master Mito Tatsuya, eisgekühlter Champagner und warmer Sake serviert. „Wir wollen die Gäste mit dieser erfrischend anderen Location zum Staunen und Schmunzeln bringen und den kontinuierlichen Pioniergeist des Kulm Hotels unterstreichen“, so General Manager Heinz E. Hunkeler. Im Rahmen des White Turfs ist die die Kulm U-Boot-Bar bis 23. Februar 2014 täglich von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Übrigens: Seit über 100 Jahren ziehen die White Turf-Pferderennen als gesellschaftlich-sportlicher Grossanlass jeden Februar mehr als 35.000 Zuschauer aus aller Welt an. Die einmalige Kombination aus spannenden Trab- und Galopprennen auf dem zugefrorenen See begeistert Pferdeliebhaber, Rennsportprofis und Prominente gleichermaßen. In diesem Jahr finden die Rennen am 9., 16. und 23. Februar 2014 statt.

Weitere Informationen:
www.kulm.com
www.whiteturf.ch

Titelbild: Am 8. Februar 2014 ist auf dem St. Moritzer See, in Sichtweite des Kulm Hotel St. Moritz, ein U-Boot aufgetaucht …Foto: © Gian Giovanoli/KMU Fotografie