„In aller Freundschaft“-Schauspieler engagieren sich für „Restaurant des Herzens“

Alexa Maria Surholt (spielt Verwaltungschefin Sarah Marquardt) sammelt mit ihren Kollegen Spenden: Warme Kleidung, Kaffee, Decken und Kuscheltiere für die Kinder – 10 prall gefüllte Tüten kamen so zusammen. Diese brachte die beliebte Schauspielerin persönlich in der Einrichtung vorbei.

Die Objektleiterin des „Restaurant des Herzens“, Sabine Glinkowski, freute sich über den prominenten Besuch. Sie informierte Alexa Maria Surholt über die Einrichtung – von der Küche, in der jeden Tag hunderte von Mahlzeiten zubereitet werden, bis hin zum einzigartigen Konzept, dass Bedürftige von freiwilligen Helfern wie in einem richtigen Restaurant bedient werden.

Bildtext (r.): Alexa Maria Surholt, umringt von Fans. Foto: Picture Puzzle Medien

Und auch die Gäste waren begeistert über den Besuch der beliebten Schauspielerin – nicht nur wegen der vielen Gaben, sondern vor allem, weil Alexa Maria Surholt sich die Zeit für persönliche Gespräche nahm. Für den ein oder anderen Fan gab es noch Autogramme und Erinnerungsfotos.

Für die Berliner Schauspielerin ist ihr Engagement Ehrensache: „So ein tolles Projekt verdient jede Unterstützung. Wir vergessen oft, wie viele Menschen in Deutschland auf Hilfe angewiesen sind und leider sind darunter auch viel zu viele Kinder. Im „Restaurant des Herzens“ bekommen Bedürftige nicht nur eine warme Mahlzeit, sondern finden vor allem ein bisschen Geborgenheit.“

Weitere Informationen:
www.restaurant-des-herzens.de
www.mdr.de/in-aller-freundschaft

 

Titelbild (v.l.): Alexa Maria Surholt (spielt Verwaltungschefin Sarah Marquardt) und die Objektleiterin des „Restaurant des Herzens“, Sabine Glinkowski. Foto: Picture Puzzle Medien