Griechenland richtet die IV Delphischen Spiele 2013 aus


Der Internationalen Delphischen Rat (IDC) organisiert die IV Delphishen Spiele 2013 in Athen und Delphi, inklusive der Regionen Arachova, Parnassos, Itea, and Galaxidi.

Am 7. März besuchte die griechische Tourismusministerin Olga Kefalogianni den IDC an seinem Stand auf der ITB Berlin, um ihren Willen zur Unterstützung der Delphischen Spiele zu unterstreichen. „Es ist eine der besten Nachrichten, die Griechenland an die Welt senden kann, dass die Delphischen Spiele wieder dahin zurück kehren, wo sie geboren wurden,“ sagte sie im Gespräch mit IDC-Generalsekretär J. Christian B. Kirsch.

Der IDC ruft alle seine Mitglieder und Unterstützer auf, die Stärke, Vielfalt und das Niveau der Delphischen Spiele zu zeigen und die besten Künstler nach Delphi zu entsenden.

Die Delphischen Spiele – eine weltweite Bühne
Die Delphischen Spiele gehen zurück auf die Panhellenischen Spiele im antiken Griechenland, zu denen nicht nur die inzwischen wieder berühmten Olympischen, sondern auch die Delphischen Spiele gehörten. Was Olympia für den Sport war, stellte Delphi für die Künste dar. Alle vier Jahre kamen Künstler und Zuschauer aus ganz Griechenland für sechs bis acht Tage zusammen, um Kunst und Kultur zu zelebrieren.

Der Internationale Delphische Rat (IDC) hat diese lange vergessene Tradition wiederbelebt. Seit 1997 finden regelmäßig Internationale Delphische Jugendspiele und Internationale Delphische Spiele für Erwachsene statt. Jedes Mal treffen die Kulturen der Welt sich in einem anderen Land. Die Teilnehmer kommen aus allen Teilen der Welt. Gastgeber der III. Delphischen Spiele 2009 war Jeju, Südkorea. Die IV. Delphischen Jugendspiele 2011 wurden in Johannesburg, Südafrika veranstaltet. Auch in Deutschland haben schon Jugendspiele stattgefunden: 2003 in Düsseldorf.

Weitere Informationen:
www.delphic.org
(Der Link wurde am 11.03.2013 getestet.)

Bildtext: Die griechische Tourismusministerin Olga Kefalogianni.