Titanic Pigeon Forge: Die Ausstellung zum Titanic-Film


Kleid und Mantel, die Kate Winslet 1997 trug, sind ebenso zu sehen wie das Collier, das im Film eine wichtige Rolle spielte. Zur Wiederaufführung in 3-D, die in Europa für den 5. April angekündigt ist, zeigt das Museum Titanic in Pigeon Forge zudem Fotos und Videos vom Set, Requisiten und das Drehbuch des Regisseurs James Cameron.

Während andere Museen zum 100. Jahrestag des Untergangs vom 15. April 1912 das Schiff selbst zum Thema machen, beleuchtet die Sonderausstellung in Tennessee das Kino-Epos: „Der Film hat seinen eigenen Platz in der Geschichte und wird auf ewig ein Tribut an die RMS Titanic, ihre Erbauer, Passagiere und Besatzung bleiben“, sagt Eigentümer John Joslyn. Auf Originale von der Titanic aber muss auch in Pigeon Forge niemand verzichten. Die Dauerausstellung im Nachbau des Ozeanriesen in halber Originalgröße zeigt Fundstücke, die nach dem Untergang auf dem Wasser trieben, darunter Decksessel und Schwimmwesten.

Weitere Informationen:
www.tennessee
www.titanicpigeonforge.com

Bildunterschrift: Blick in das Museum Titanic in Pigeon Forge (USA). Foto: Titanic Pigeon Forge

(die Links wurden am 11.01.2012 getestet.)