Die Immisitzung 2011 Köln lockt


Wie fing eigentlich alles an? Nun, eine Gruppe zugewanderter Kölner Künstler hat diesen Einfall in die Tat umgesetzt – und gründete vergangenes Jahr die Immisitzung, Kölns erste multikulturelle Karnevalsshow für Kölner, Immis und Lück wie ich und du. Sie startet nun den Kartenvorverkauf für die zweite Session.

Das Motto der Immisitzung – „Jede Jeck is von woanders“ – setzt nicht nur ein Zeichen der Toleranz, sondern steht auch für das einzigartig internationale Ensemble: Professionelle Schauspieler, Musiker, Tänzer und Puppenspieler aus der Türkei, Griechenland, Brasilien, Russland, Ägypten, Mexiko, den USA und sogar aus Westfalen bringen ein Karnevalsprogramm auf die Bühne, das es so garantiert kein zweites Mal in Köln gibt: Tanz, Theater, Sketche und Musik mit Einflüssen aus aller Welt – und aus eigener Feder und Regie.

„Keiner muss sich bei uns schämen, ein Immi zu sein“, sagt Regisseurin Selda Akhan. „Nationalitäten, Religionen, Weltanschauungen – bei uns verbinden sich alle unter einem Dach. Was zählt, ist die Lust, gemeinsam Karneval zu feiern.“

Was genau im Programm dieses Jahr vorkommt, will das Team noch nicht preisgeben. „Wir bringen das ganze Jahr unter einen Hut“, sagt Sitzungspräsidentin Katja Solange Wiesner, „Themen gibt es ja wieder mal genug.“

Weitere Informationen:
www.immisitzung.de

(Der Link wurde am 11.11.2010 getestet.)