Wahlkampf-Wellness


Das SPA bot passend zur politischen Einstellung das korrespondierende SPA-Treatment. Ob liberal oder konservativ, man bekam auf jeden Fall das "Politisch Korrekte". Frei nach dem Motto: gleiche Preise für jeden, zahlt auch jeder nur den gleichen Preis. Zur "Body Politic" (Körperpolitik) bot die Spa Managerin, Bonnie Baker, Wellness-Behandlungen an, die speziell auf die politisch Interessierten abgestimmt war. Umfasste sowohl eine "liberale“ als auch eine "konservative“ Variante, die jeweils eine Fußbehandlung, eine Aromatherapie und eine intensive Massage beinhaltete. Die Behandlungen unterschieden sich jedoch durch ein besonderes Detail: sie waren abgestimmt auf die politische Philosophie, die der Gast bevorzugte. Die "Liberalen" konnten sich mit einer exotischen balinesischen Massage "reformieren", die "Conservatives" wurden mit traditionellen Massagetechniken wieder fit gemacht.