Bertelsmann Stiftung/Neue Stimmen: Operntalente aus aller Welt in Gütersloh angekommen

Gütersloh. – 26 Nationen auf einen Blick. Heute beginnt in Gütersloh die Endrunde des Internationalen Gesangswettbewerbs Neue Stimmen. Die Sängerinnen und Sänger haben sich zum Auftakt für ein Gruppenfoto versammelt – morgen werden noch einige Nachzügler erwartet.

„Diese jungen Talente sind aus der ganzen Welt angereist und es ist sofort zu spüren, dass die Musik als universelle Sprache Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kulturen unmittelbar verbindet“, sagte Liz Mohn (vorne Bildmitte). Die Präsidentin der Neuen Stimmen und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung begrüßte die Nachwuchstalente bei ihrer Ankunft in Gütersloh.

Heute finden Klavierproben mit allen Sängern statt, bevor sie am Montag und Dienstag zum Vorsingen vor die Jury treten. Alle Sängerinnen und Sänger, die es ins Semifinale geschafft haben, werden dann am Donnerstag in der Stadthalle um den Einzug ins Finale wetteifern. Wer schließlich als Neue Stimmen 2017 ausgezeichnet wird, entscheidet sich beim Finalkonzert am Samstag, den 14. Oktober 2017.

Insgesamt 42 Operntalente aus 27 Nationen hatten sich diesmal bei den weltweiten Vorauswahlen für die Endrunde der Neuen Stimmen 2017 qualifiziert.
(Quelle: Bertelsmann Stiftung)

Semifinale und Finale werden jeweils ab 19:00 Uhr online live übertragen.

Weitere Informationen:
www.medici.tv
www.neue-stimmen.de


Titelbild (vorne Bildmitte): Liz Mohn Präsidentin der Neuen Stimmen und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, begrüßte die Nachwuchstalente bei ihrer Ankunft in Gütersloh. Foto: ©Bertelsmann Stiftung Neue Stimmen Liz Mohn