• Artikelbild: 4937.jpg
    Martina Streibel: „Nobbi, der kleine Nasenbär“
    Nun hat die Autorin ihren lang gehegten Traum, ein eigenes Kinderbuch zu schreiben, wahrgemacht! Mit „Nobbi, der kleine Nasenbär“ ist eine überaus reizende Lektüre entstanden, die nicht zuletzt durch ihre Illustrationen für Begeisterung sorgt.
  • Artikelbild: 5906.jpg
    Annette Hohberg: "Alles, was bleibt"
    Nach „Ein Sommer wie dieser“ hat Annette Hohberg mit „Alles, was bleibt“ ihren zweiten Roman im Knaur Verlag veröffentlicht. Erneut gelingt es ihr, eine Zweier-Beziehung lebensnah zu erzählen.
  • Artikelbild: 5896.jpg
    Kathrin Kolloch: "Der Neid"
    Regionalkrimis lassen oftmals den tatsächlichen Bezug zur Region vermissen. „Neid“ nicht. Ein lesenswertes Debüt der Autorin!
  • Artikelbild: 5887.jpg
    Elke Pistor: "Luftkurmord"
    Nach „Gemünder Blut“ und „Das Portal“ macht Elke Pistor nun mit ihrem dritten Kriminalroman „Luftkurmord“ auf sich aufmerksam.
  • Artikelbild: 5886.jpg
    Sonia Liebsch/Nives Mestrovic: „Muttertier @n Rabenmutter“
    Internet schafft Freundinnen - das Autorinnen-Duo zeigt, wie es geht. Und natürlich dreht sich alles um Mütter. Lustig-listig gemailt.
  • Artikelbild: 5884.jpg
    Iny Lorentz: "Töchter der Sünde"
    Das Leseinteresse für Historienromane scheint nicht enden zu wollen. Denn wie liesse es sich anders erklären, dass Iny Lorentz mit „Töchter der Sonne“ die Geschichte der Wanderhure spannend und unterhaltsam weiter fortführt.
  • Artikelbild: 5883.jpg
    SWR: Bühnenstar Dagmar Koller steht 2013 wieder auf der Bühne
    In der TV-Sendung "Wortwechsel - wie geht's eigentlich?" am Sonntag, 11. Dezember, 23.20 Uhr im SWR Fernsehen steht diesmal Dagmar Koller Rede und Antwort. Die bekannte Bühnendarstellerin will 2013 wieder auftreten.
  • Artikelbild: 5877.jpg
    Jutta Mehler: "Magermilch"
    Nach „Milchschaum“ und weiteren drei Kriminalromanen im Emons Verlag, Köln, versetzt Jutta Mehler mit „Magermilch“ die Leser in Hochspannung.
  • Artikelbild: 5862.jpg
    MVHS zeigt "Anam" Film der Regisseurin Buket Alakus
    Mit der Filmreihe „Treffpunkt Filmcafé“ möchte die Münchner Volkshochschule über das Medium Film, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund miteinander ins Gespräch bringen.
  • Artikelbild: 5868.jpg
    Friederike Mayröcker: „dieses Jäckchen (nämlich) des Vogel Greif“
    Sie gilt als eine der ganz großen Schriftstellerinnen unserer Zeit. Friederike Mayröcker hat sich aber nicht nur mit ihrer Lyrik, sondern auch mit Prosa und Hörspielen einen Namen gemacht.