• Artikelbild: 5962.jpg
    ARD Degeto: Jutta Speidel und ihre Doppelgängerin (Sendetermin verschoben)
    Verspielt umwippt der kurze Glockenrock ihre schlanken Beine, die von schwarzen Stiefelettchen und einer Strumpfhose mit Norwegermuster betont werden, dazu ein cremefarbener Pullover mit V-Ausschnitt, am Ausschnitt blitzt ein Brilli. Jutta Speidel ist schick, selbstbewusst, mit klarer Linie. Und irgendwie ein wenig frech.
  • Artikelbild: 5940.jpg
    MVHS: Jetzt anmelden! Literarisches Schreiben
    Im März 2012 startet an der Münchner Volkshochschule einen Jahreslehrgang "Literarisches Schreiben". Bewerbungen sind noch bis 30. Januar 2012 möglich.
  • Artikelbild: 5937.jpg
    Romance TV: Gila von Weitershausen: „Ich war als Kind beidseitig gelähmt.“
    Gila von Weitershausen im Interview bei Romance TV
    Die adelige Gisela Freifrau von Weitershausen, Urenkelin von Georg Graf von Hertling (Reichskanzler 1917/18), ist dem deutschsprachigen Fernsehpublikum aus über 150 Film- und Fernsehproduktionen („Der Landarzt“) bekannt.
  • Artikelbild: 5925.jpg
    Erster ZDF-Fernsehfilm der Woche 2012: "Die Löwin" mit Silke Bodenbender
    Mit dem Drama „Die Löwin“ zeigt das ZDF am Montag, 2. Januar, 20.15 Uhr, den ersten Fernsehfilm der Woche im Jahr 2012. Silke Bodenbender spielt die Hauptrolle. Autorin und Regisseurin ist Stefanie Sycholt ("Themba"). In weiteren Rollen u.a. Ulrike Kriener.
  • Artikelbild: 5921.jpg
    ZDF: Heike Makatsch als Hildegard Knef
    In einer beeindruckenden Darstellung ließ Heike Makatsch in dem 2009 entstandenen deutschen Kinofilm "Hilde" die Schauspielerin, Sängerin und Autorin Hildegard Knef lebendig werden. Nun zeigt das ZDF die filmische Biografie als Free-TV-Premiere.
  • Artikelbild: 5915.jpg
    Tübingen: Lotte Reinigers "Stern von Bethlehem"
    Passend zu den Feiertagen beschert das Tübinger Stadtmuseum seinen Besucherinnen und Besucher am Montag, 26. Dezember 2011 ab 15 Uhr einen besonderen Nachmittag.
  • Artikelbild: 4937.jpg
    Martina Streibel: „Nobbi, der kleine Nasenbär“
    Nun hat die Autorin ihren lang gehegten Traum, ein eigenes Kinderbuch zu schreiben, wahrgemacht! Mit „Nobbi, der kleine Nasenbär“ ist eine überaus reizende Lektüre entstanden, die nicht zuletzt durch ihre Illustrationen für Begeisterung sorgt.
  • Artikelbild: 5906.jpg
    Annette Hohberg: "Alles, was bleibt"
    Nach „Ein Sommer wie dieser“ hat Annette Hohberg mit „Alles, was bleibt“ ihren zweiten Roman im Knaur Verlag veröffentlicht. Erneut gelingt es ihr, eine Zweier-Beziehung lebensnah zu erzählen.
  • Artikelbild: 5896.jpg
    Kathrin Kolloch: "Der Neid"
    Regionalkrimis lassen oftmals den tatsächlichen Bezug zur Region vermissen. „Neid“ nicht. Ein lesenswertes Debüt der Autorin!
  • Artikelbild: 5887.jpg
    Elke Pistor: "Luftkurmord"
    Nach „Gemünder Blut“ und „Das Portal“ macht Elke Pistor nun mit ihrem dritten Kriminalroman „Luftkurmord“ auf sich aufmerksam.