Ute Patel Missfeldt: Miau – Liebenswerte Katzenkarikaturen

Herunterkommen vom Alltagsstress, die eigene Kreativität neu oder wieder entdecken und malerisch Wege beschreiten, die abseits vom Mainstream liegen – alles Wünsche, die die Autorin den Ausmalbuchfans mit auf den Weg gibt. Aber damit nicht genug. Die Ausnahme-Künstlerin Ute Patel-Missfeldt verordnet ihrer Leserfan- und Malgemeinde auch noch das Lachen und Glücklichsein. Und sie weiß, wovon sie spricht; denn eine schwarze Hauskatze, ein Prachtexemplar ihrer Art, begleitet sie seit Jahren und steht Modell für ihre Hausherrin, wenn es darum geht, lustige, verspielte oder völlig verrückte Situationen in liebevollen Karikaturen malerisch festzuhalten.

Ein Blick ins Ausmalbuch Miau beweist es gewissermaßen Schwarz auf Weiß (oder auch bunt auf Weiß): Nach dem humorvoll-erläuternden Vorwort (welche Buntstifte, welche Farben sind zu wählen?) fügt die Autorin „Kleine Anregung zum Ausmalen“ (mit 1 Seite erfreulich knapp und dennoch total aussagekräftig) hinzu. Seite 3 präsentiert sich als colorierte Mustervorlage: eine mit Rock, Bluse und Küchenschürze bunt gekleidete Katzen-Hausfrau hält einen überrascht blickenden Fantasie-Karpfen als geplantes Mittagsmahl im Arm. Drei weitere Fisch-Genossen umkreisen empört die Katzenfrau.

Die Kapitelwahl orientiert sich an original Katzenalltagsbegegnungen oder stimmig übertragenen Katzenalltagsfantasien: Theater und Mehr, Aus dem Leben gegriffen, Es blüht so schön, Die Katze in der Renaissance, Marionetten, Kleider machen Katzen, Katzenmusik und Katzentanz, Das Angeln ist der Katzenlust, Ostern und andere Jahreszeiten.

Brikada-Empfehlung:Trotz aller Begeisterung über das entzückende Ausmalbuch, einen Kritikpunkt kann man der Autorin jedoch nicht ersparen: Miau ist für manch Ausmalbuch willige Malerin viel zu schade, um darin „rumzukritzeln“. Andererseits: Miau lebt nur dann, wenn es auch aktiv genutzt wird! Ein exzellentes Mal-Dorado für alle Katzenfans und als probate Wellness-Behandlung für die Seele! Also Katzenfans, auf geht’s, die Buntstifte stehen parat!

Über die Autorin: Ute Patel-Missfeldt schrieb über 40 Fachbücher, Kalender, Lehrfilme und ihre Lebenserinnerungen. Ihr künstlerisches Spektrum reicht von der Porzellan-Designerin, Opernintendantin, Kostümbildnerin bis hin zu Kunst- und Kulturpreisträgerin sowie Malerin von diversen Techniken auf Seide, Aquarellen, Pastellen, Karikaturen für Printmedien und Ausstellungen in aller Welt. Als Gast in zahlreichen TV-Talks sorgt sie auch dort eloquent für willkommene farbige Akzente.

 

 

Im Interview mit brikada spricht Frau Patel-Missfeldt über ihr jüngstes Werk Miau – Liebenswerte Katzenkarikaturen.
Autorin/Foto (r.): Brigitte Karch

Ute Patel-Missfeldt: Miau – Liebenswerte Katzenkarikaturen, 62 Seiten, kartoniert, 18,90 Euro, ISBN 978-3-943624-29-8, erschienen am 1. März 2017 im Angelika Lenz Verlag, Neu-Isenburg

Weitere Informationen:
www.ute-patel-missfeldt.de
www.lenz-verlag.de
www.facebook.com/pg/brikada/videos/?ref=page_internal

Titelbild: © Ute Patel-Missfeldt; Covergestaltung: © buero-maiwald.de

Bei Amazon kaufen