ARD/MDR: Arzu Bazman feiert Jubiläum bei „In aller Freundschaft“

 

 

 

Dazwischen liegen über 600 Folgen mit einer Hochzeit, einer Fast-Scheidung, einer Fehlgeburt, zwei Kindern von zwei Männern und dem Zusammenleben in einer ungewöhnlichen Patchworkfamilie.

Am 29. Januar 2001 stand die damals 24-jährige Berlinerin erstmals vor der Kamera in der Sachsenklinik. "15 Jahre – das ist fast mein halbes Leben", freut sich die Schauspielerin. "So lange in einer so erfolgreichen Serie mitwirken zu dürfen, ist ein großes Glück! Dafür bin ich sehr dankbar. Ich habe mit Schwester Arzu schon so einiges erlebt: Es gab große Freude, aber auch große Herausforderungen. Und ich bin mit ihr erwachsen geworden." An ihrer Rolle ändern möchte sie nichts: "Oberschwester Arzu ist bei den Zuschauern beliebt. Darüber freue ich mich sehr."

"Die Oberschwester Arzu Ritter ist der Mittelpunkt des Pflegepersonals in der Sachsenklinik. Über die Jahre wurde die Rolle weiterentwickelt und ausgebaut. Nun kann über das gemeinsame Kind

Max, dessen Eltern Arzu Ritter und Dr. Niklas Ahrend sind, der Bogen zur Vorabendserie 'In aller Freundschaft' – Die jungen Ärzte" gespannt werden.Diese Geschichten rund um die junge Patchworkfamilie werden auch in Zukunft eine Rolle spielen", so Franka Bauer, zuständige MDR-Redakteurin.

Über Arzu Bazman: 1977 als Tochter türkischer Eltern in Berlin geboren, spielte sie in zahlreichen Filmen mit. Unter anderem neben Götz George in "Liebe ist die halbe Miete", an der Seite von Corinna Harfouch in mehreren "Eva Blond"-Krimis und stand neben Veronica Ferres im TV-Film "Für immer verloren" vor der Kamera. Für ihre Rolle in "Schulmädchen" wurde sie 2004 als beste Schauspielerin für den deutschen Comedypreis nominiert. Privat mag sie es eher bodenständig: Gärtnern ist ihr neues Hobby, seit letztem Jahr besitzt sie ein Gartengrundstück. Sie kocht gern für Freunde undFamilie.

Weitere Informationen:
www.mdr.de
www.inallerfreundschaft.de

 

Titelbild: Arzu Bazman spielt seit 15 Jahren die Rolle der Krankenschwester Arzu Ritter in der ARD-Erfolgsserie "In aller Freundschaft". Foto: ARD/MDR