Lieblingsbücher und Lieblingsautoren gesucht: Joanne K. Rowling, Michael Ende und J.R.R. Tolkien ganz vorn

Zur 20. Wiederkehr des UNESCO Welttags des Buchs hatten der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit der Kampagne Vorsicht Buch! und die Stiftung Lesen die Leserinnen und Leser in Deutschland nach ihren Lieblingsbüchern der letzten 20 Jahre gefragt. Nach acht Wochen Laufzeit ist klar: Vorsicht Buch? Von wegen! Über 1.300 Büchernarren haben sich bisher auf der virtuellen Pinnwand meinherzbuch verewigt. Schulklassen, Banker, Bibliothekarinnen, Arbeitsteams, Promis, Alte und viele Junge. Viele der Herzbücher stammen aus dem Unterhaltungs- und Fantasieregal. Klar vorn liegen bisher drei Autoren: Joanne K. Rowling, Michael Ende und J.R.R.Tolkien.

 

Die Pinnwand zeigt es: Bücherfans sind Leser aus Lust und Leidenschaft. Sie posten Vorschläge an das Nobelpreiskomitee und stehen zu ihrer Lesevergangenheit: So sind Antoine de Saint-Exupéry, Astrid Lindgren, Jane Austen, J.D. Salinger und die Brüder Grimm unter den Favoriten. Wenig überraschend – auch die Bibel ist ein Herzbuch. Ungewöhnlich – der Brockhaus von 1921, etwas für echte Kenner – die Deutschen Gesetze von Schönfelder.

Mitmachen kann jeder noch bis Jahresende. Dann zeigt sich, welches das Herzbuch aller Herzbücher ist.

Weitere Informationen:
www.meinherzbuch.de