Inkognito macht mit „Miezen Memo Miau!“ Mitspieler munter

Memo Karten Pärchen-Spiele erfreuten sich bereits in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts aberwitziger Begeisterung. Ihre Beliebtheit hält bis heute unvermindert an. Der Reiz der Memo Kartenspiele liegt in ihren einfachen Spielregeln und durchaus anspruchsvoller Merkfähigkeit der Spieler.

Zu „Miez“: Kätzchen am Set im Fokus von Scheinwerferlicht, Mieze im Wasserglas, ein Treppchen hinaufsteigend, eine rotblonde Mieze, diemiauend den Mond anhimmelt oder ein lässig dahin gegossener Kater im Badezuber – die Bildmotive, die vom Künstler Voller Ernst (welch Pseudonym!) stammen, sind köstlich. Humorvoll, mal besinnlich, mal neckisch und zumeist mit einer ganzen Portion Schmunzeleffekt – einEldorado für Katzen-/Miezenfreunde!

 

Bildtext: Miezen Momo Spielkarten. Foto: Stern van Doll

Miezen Memo Miau! Finde deine Lieblinge. 48 muntere Katzenpärchen ergeben ein heiteres Memo für die ganze Familie. 13 x 19 x 4 cm, 18 Euro inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Aufgelegt von inkognito, Gesellschaft für faustdicke Überraschungen mbH, Berlin. Das Spiel zum Buch „Nur nicht aufgeben“ von Stern von Doll, Sanssouci Verlag.

Übrigens, Inkognito besteht 2014 seit 30 Jahren! Drei Jahrzehnte – ein Überlebenskunststück in unserer oftmals so humorlosen Zeit. Doch mit Witz und Ironie, mit Ausdauer und manches Mal auch mit bitterböser Satire scheinen die inkognito-Macherinnen und -Macher ein anhaltend erfolgreiches Geschäftskonzept zu fahren. Pfiffige Berliner halt – sind immer dicht am Menschen, dicht am Menschlichen, dicht am Leben! Schön! Danke schön! Weiter machen!
bk

Weitere Informationen:
www.inkognito.de