DeLiA: „Eine Liebeserklärung in Büsum“

Fast 200 Mitglieder zählt der Autorenkreis nach aktuellem Stand, wöchentlich werden es mehr. Dazu gehören Schriftsteller wie das Ehepaar Iny Lorentz, deren Roman „Die Wanderhure“ 2012 verfilmt wurde und SAT1 8 Mio. Zuschauer bescherte. Oder Kerstin Gier, die mit ihrer Edelstein-Trilogie sogar auf der Bestsellerliste der „New York Times“ stand, und Nina George, deren Roman „Das Lavendelzimmer“ in vierzehn Sprachen übersetzt wurde. Doch das sind nur einige berühmte Namen, die stellvertretend für eine ganze Palette bekannter Autorinnen und Autoren stehen.

Denn DeLiA ist die Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren – und der Name ist Programm. Rund 30 Millionen Bücher haben die DeLiAs inzwischen veröffentlicht, darunter auch Kinder- und Jugendbücher, unzählige Kurzgeschichten, Drehbücher und Hörspiele. Alle eint ein Hauptthema – die Liebe.

Büsums Bürgermeister Mark Schwartau sprach die Einladung an DeLiA aus, nachdem er sich von den Liebesromantagen 2013 im April in Iserlohn persönlich überzeugte. Der Vorstand von DeLiA und die Mitglieder freuten sich sehr über diese Einladung und werden die Tage nicht nur für ihr Autorentreffen und die öffentlichen Veranstaltungen nutzen, sondern auch, um private Ferien an der Nordsee zu genießen.

Höhepunkt der Liebeserklärung in und an Büsum ist aber die große Gala mit der Verleihung des dotierten und begehrten Preises für den besten Liebesroman des Vorjahres. Die am Valentinstag 2014 veröffentlichten zwölf Finalisten werden persönlich anreisen. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird dann ebenso überrascht sein wie die Zuschauer der öffentlichen Veranstaltung, wenn ihr oder sein Name im Rahmen der Gala bekannt gegeben wird. Der ist nämlich ein großes Geheimnis, das die vier namhaften Jury-Mitglieder von DeLiA 2014 nach Büsum tragen.

Weitere Informationen:
www.delia-online.de,
www.delia-liebesromantage.de

Titelbild: Trophäe des Literaturpreises DeLiA 2014.