Daniela Drescher: Ein Sommernachtstraum


Es ist ein schönes Durcheinander, das Oberkobold Puck und Elfenkönig Oberon angerichtet haben. Grund der ganzen Turbulenzen ist Oberons Wunsch nach dem schönen indischen Knaben, der zu Titanias Gefolge gehört. Die Liebesfäden verwirren sich scheinbar heillos und verknoten sich, ja, wer liebt jetzt wen und wer ist nur von den Zaubertropfen total verblendet?

Elfenkönigin Titania himmelt einen Esel an, der wiederum der verzauberte Weber Zettel ist. Sie befiehlt ihren Lieblingselfen Bohnenblüte, Spinnweg, Motte und Senfsamen „diesem Herrn“ jeden Wunsch von den sanften Eselsaugen abzulesen. Der Dichter Lysander liebt Hermia, der reiche Demetrius liebt sie auch, Demetrius aber wird von Helena geliebt, während Hermia Lysander liebt.
Wie es sich für eine Komödie gehört, geht alles gut aus. Die richtigen Paare kriegen sich, in Athen wird rauschend Hochzeit gefeiert. Theaterstücke werden aufgeführt und am Schluss verschwinden sie alle in der lauen Sommernacht.

brikada-Empfehlung: Eine schöne Geschichte, wunderschöne Bilder, ideal zum Vorlesen oder selberlesen, am besten an einem lauen Sommerabend im Garten, wenn die Glühwürmchen fliegen …
Doris Losch

Leserbewertung: Schreiben Sie an info@brikada.de – wir veröffentlichen Ihre Meinung zu diesem Buch!

Daniela Drescher: „Ein Sommernachtstraum“, nach der Komödie von William Shakespeare, gebunden, 40 Seiten, durchgehend mit farbigen Zeichnungen, 14.90 Euro, ISBN 978 3 8251 7820 8, erschienen im Verlag Freies Geistesleben & Urachhaus, Stuttgart.

Bei Amazon kaufen