Jutta Mehler: „Milchschaum“


Warum liegt der Dorfpfarrer im Kotau erstarrt vor dem Grab des Bürgermeisters? Weil er tot ist! Erschlagen! Kalt gemacht! Von einem seiner Pfarrkinder? „Nie und nimmer“, rufen die Birkdorfer im Kollektiv und stempeln vorschnell einen Verdächtigen nach dem anderen zum Sündenbock. Fanni und Sprudel dagegen machen sich ihre eigenen Gedanken. Gemeinsam mit dem jungen Kommissar Marco Lübsch suchen sie nach Spuren, die zum wahren Täter führen. Es gelingt und – und sie geraten beide in Gefahr.

brikada-Bewertung:
Verraten wird natürlich nichts. Jedenfalls nicht an dieser Stelle. Aber soviel dann doch: spannend, humorvoll geschrieben. Lesenswert!

Über die Autorin:
Jutta Mehler, Jahrgang 1949, hängte frühzeitig das Jurastudium an den Nagel und zog wieder aufs Land, nach Niederbayern, wo sie während ihrer Kindheit gelebt hatte. Seit die beiden Töchter und der Sohn erwachsen sind, schreibt Jutta Mehler Romane und Erzählungen, die vorwiegend auf authentischen Lebensgeschichten basieren.

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Jutta Mehler: „Milchschaum“, Broschur, 13,5 x 20,5 cm, 208 Seiten, Euro 9,90, ISBN 978-3-89705-803-3, erschienen im Emons Verlag, Köln.

Bei Amazon kaufen