ZDF: Karfreitag mit Margot Käßmann und Anna Netrebko


Um 18.00 Uhr begleitet die dritte Ausgabe der Reihe "Margot Käßmann – mitten im Leben" eine Familie in die Frühchenstation der Berliner Charité. Ines Linck und ihr Mann Thomas wurden hier vor sieben Jahren Eltern von Drillingen. Zwei der Frühgeborenen starben, Max überlebte. Margot Käßmann spricht mit den Eltern über Angst und Hoffnung, über den Tod und wie die Familie aus der dramatischen Situation den Weg zu einem neuen Leben fand. Der Film von Charlotte Magin stellt eine moderne Reflexion des zentralen christlichen Themas von Karfreitag und Ostern dar: durch den Tod zu neuem Leben.

Direkt im Anschluss, um 18.15 Uhr, erklingt in der Dresdner Frauenkirche Passionsmusik mit Anna Netrebko. Gemeinsam mit der italienischen Mezzosopranistin Marianna Pizzolato und begleitet von der Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Bertrand de Billy singt die russische Starsopranistin das "Stabat Mater" von Giovanni Battista Pergolesi. Die eindringliche Musik ist die Vertonung eines Gebetes, in dem das Leid Marias angesichts ihres gekreuzigten Sohnes nachempfunden wird.

Bildunterschrift: BU:
Anna Netrebko (Sopranistin) und Marianna Pizzolato (Mezzosopran). Foto: ZDF/Jürgen Detmers